Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Autohändler-Ehepaar in Wohnhaus überfallen

Körle. Am späten Donnerstagabend, 21. November, wurden ein Autohändler (46 Jahre alt) und seine Ehefrau (40 Jahre alt) in ihrem Wohnhaus in Körle, in der Straße Unter den Pappeln, Opfer eines Raubüberfalles. Die Eheleute kamen gegen 23 Uhr nach Hausse und fanden ein Büro durchwühlt vor. Bei der weiteren Nachschau trafen sie im Haus auf einen mit einer Pistole und einem Messer bewaffneten maskierten Mann. Der Täter bedrohte die Eheleute mit den Waffen und verlangte die Herausgabe von Geld. Im weiteren Tatverlauf sperrte der Täter die Frau in einem Raum ein und zwang den Ehemann mit dessen Auto gemeinsam zum im gleichen Ort (in der Uferstraße) befindlichen Autohaus des Geschädigten zu fahren. Dort verlangte der Täter wiederum die Herausgabe von Geld von dem 46-Jährigen. Da sich in dem Autohaus kein Geld befand, verlangte der Täter zum Wohnhaus zurück zu fahren. Dort sperrte er den 46-jährigen zu seiner Ehefrau in den Raum ein und flüchtete.

Das Ehepaar konnte sich nach etwa zwei Stunden selbst aus dem Raum befreien und die Polizei verständigen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass weitere Täter an der Tat beteiligt waren. Die Eheleute bekamen jeweils nur den einen Täter zu Gesicht. Er wird wie folgt beschrieben: Männlich, 165 bis 170 Zentimeter groß, normale Figur, 30 bis 45 Jahre alt, sprach gutes deutsch mit osteuropäischem Akzent. Er war maskiert mit einer oliv farbenen, ausgefransten Sturmmaske. Er trug eine beige, hüftlange Jacke, eine dunkle Hose mit einer größeren Seitentasche, schwarze Schuhe, dunkle Arbeitshandschuhe mit deutlich sichtbaren Nähten. Der Täter führte eine schwarze Pistole mit auffällig langem Lauf mit.

Die Polizei fragt: Wer hat in Körle verdächtige Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten. Wer hat verdächtige Fahrzeuge oder Personen, entweder am Tattag oder auch schon Tage zuvor wahrgenommen. Da der Täter schon im Haus war, als die Geschädigten gegen 23 Uhr nach Hause kamen, hat die Tat bereits unbestimmte Zeit vor 23 Uhr begonnen. Gegen 0.15 Uhr hat der Täter die Geschädigten eingesperrt in dem Raum zurück gelassen. Aus dem Haus wurde ein sogenannter Möbeltresor gestohlen. Ferner fehlt ein Messerblock aus dem Haushalt. Hinweise bitte an die Polizei in Homberg, Telefon (05681) 7740. (ots)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com