Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Paukenschläge durch Melsunger Leichtathleten in Erfurt

ajw131209aErfurt/Melsungen. Während der Hallen-Mehrkampf in der Melsunger Stadtsporthalle vor einer Woche nur ein Vorgeplänkel für die Hallensaison der Leichtathleten war, fuhr eine kleine Delegation der MT Leichtathleten sehr optimistisch zum nationalen Hallensportfest nach Erfurt, wo sie der Konkurrenz aus dem Leistungszentrum in Thüringen kräftig Paroli bieten konnten.  Dabei kennzeichneten flotte Sprints, ausgezeichnete Weit- und Dreisprünge sowie gute 800m-Zeiten das großartige Auftreten der Melsunger Athleten.

Wie nicht anders erwartet, brachte dieses Hallenmeeting ein weiteres Kapitel in der Erfolgsstory des Henri Alter. Der 18-Jährige sorgte zu Beginn der Veranstaltung im 60m-Finale der U20 für einen großen Knaller und besiegte den Favoriten Maximilian Rösner aus Bad Salzungen, der auf dem Papier über 100 Meter mit 11,70 Sekunden drei Zehntelsekunden schneller war als der vielseitige Melsunger. Henri Alter konnte es selbst kaum fassen. Nach einem schwachen Start, hatte er eine tolle Beschleunigungsphase und stürmte die 60 Meter in ausgezeichneten 7,42 Sekunden herunter. Mit dieser Zeit drückte er auf dieser kurzen Distanz seine Bestleistung um weitere zwei  Zehntelsekunden nach unten. Während Rösner in 7,55 Sekunden den zweiten Rang belegte, liefen Michael Hiob (7,73) und Tobias Stang (7,75) als Vierte bzw. Fünfte über die Ziellinie und erfüllten damit ebenfalls noch die Norm für die hessischen Hallenmeisterschaften der U20, die am 19. und 20. Januar 2014 in Frankfurt ausgetragen werden.  Alter begründete seine starke Frühform mit seinem Krafttraining, das in den letzten Wochen zielgerichteter war:  „Für mich war das schon mehr als ein Auftakt nach Maß!“

ajw131209bWeil er beim anschließenden Weitsprungwettbewerb den Absprungbalken richtig erwischte, verzichtete er auf seine restlichen fünf Sprünge.  Mit 6,46 Meter übertraf er seine Hallenbestweite, die er ein Jahr zuvor an gleicher Stätte mit 6,08 Meter aufgestellt hatte, um fast 40 Zentimeter. Tobias Stang, der nach dem Vorkampf mit 5,64 Meter nur langsam in den Wettbewerb fand, blieb mit seinen beiden letzten Sprüngen über der 6m-Marke, wobei seine 6,10 Meter zum zweiten Platz vor Maximilian Schau aus Sonneberg (5,99 m) ausreichten.  Michael Hiob stellte mit 5,52 Meter seine zweite persönliche Bestleistung an diesem Nachmittag auf.

„Ein Supersatz“, kommentierte der Innenraummoderator den dritten Sprung von Tobias Stang, der ihn im Dreisprung an die 13m-Marke geführt hatte, aber leider ungültig gegeben werden musste, weil er nach einem schnellen Anlauf  etwa einen halben Fuß übertrat.  Im vierten Durchgang landete der Jugendliche aus Malsfeld bei 12,58 Meter und erfüllte damit ebenfalls die Norm für die Landes-Jugendmeisterschaften. „Heute wäre noch einiges mehr möglich gewesen“, kommentierte der vor dem Abitur stehende Jugendliche seine starke Auftaktleistung, denn mit lockeren Sprüngen um 12,50 Meter weckte er Hoffnungen auf seinen ersten 13m-Sprung.

Die abschließenden Mittelstreckenläufe lockten die Zuschauer dann aus der Reserve, wobei vor allem Christian Schulz eine bravouröse Leistung über 800 Meter bot.  Der 16-Jährige aus Röhrenfurth, der sich schon bei den letzten Bahnrennen zu einer festen Größe mauserte, überzeugte in Erfurt mit einem souveränen Lauf über die vier Hallenrunden.  Nach 31 Sekunden für die ersten 200 Meter, passierte er die Hälfte der Strecke in 63,9 Sekunden. Obwohl er auf der letzten Runde seinem flotten Anfangstempo Tribut zollen musste, verbesserte er sich auf 2:10,30 Minuten und  unterbot seine Bestzeit von Uslar von 2:13,6 Minuten um über drei Sekunden. „Ich bin glücklich, denn damit habe ich mich auch für die Landes-Jugendmeisterschaften der U18 am 11. Januar in Hanau qualifiziert“, sagte ein zufriedener Christian Schulz.

ajw1312cajw131209gajw131209dEinen Tag nach ihrer bestandenen Führerscheinprüfung machte sich die 17-jährige Julia Klute das nächste Geschenk. Sie stellte sich über 800 Meter in einer blendenden Verfassung vor und verbesserte ihre Hallenbestzeit von 2:40,59 Minuten auf  2:34,9 Minuten. Marie Wagner, die das Tempo 780 Meter lang bestimmte und Julia Klute ließen Luisa Lauerwald aus Sömmerda keine Chance.  Die beiden Melsunger Teenager holten sich nach den Weitspringern den zweiten MT-Doppelerfolg an diesem Tag. „Ich wollte heute unter 2:40 Minuten kommen und bin deshalb an Marie dran geblieben, die um 2:35 Minuten laufen wollte“,  erklärte eine strahlende Julia Klute, die sich mit dieser Zeit zum ersten Mal auch für die hessischen Jugendmeisterschaften qualifizieren konnte. Marie Wagner musste auf den letzten Metern  ihre Trainingspartnerin vorbei lassen und belegte in 2:35,2 Minuten den zweiten Platz.

Eine erfreuliche Überraschung bot auch Franziska Ebert bei den Schülerinnen.  Zunächst verbesserte sich die 13-Jährige als souveräne Siegerin im dritten Vorlauf über 60 Meter der U14 auf 8,62 Sekunden. Sie unterbot damit die Norm für die Landes-Schülermeisterschaften, die am 19. Januar 2014 in Frankfurt stattfinden.  Eine Stunde später bestätigte sie im Finale als Dritte mit 8,67 Sekunden ihre gute Zeit und wurde mit der Bronzemedaille ausgezeichnet. Wenige Minuten danach lief sie die 800 Meter in 2:46,0 Minuten und erfüllte trotz der beiden Sprints noch die B-Norm für die Landesschülermeisterschaften.

ajw131209eDer erste Teil des intensivierten Wintertrainings sei seit einer Woche abgeschlossen und sicherlich werden die Athleten, die auch im Krafttraining mitziehen, ihre Leistungen im Verlauf dieser Hallensaison noch weiter  steigern, betonte Alwin J. Wagner.  Gelegenheit dazu haben sie bereits nächstes Wochenende bei den Wettkämpfen in Stadtallendorf und Paderborn. Die tollen Ergebnisse und das überzeugende Auftreten mit fünf Siegen und zehn persönlichen Bestleistungen macht Hoffnung auf mehr. (ajw)



Tags: , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com