- SEK-News – Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis - https://www.seknews.de -

Tag der offenen Töpferei am 8. und 9. März

Nordhessen. Keramik einmal dort erleben, wo sie entsteht – diese Möglichkeit bietet der „Tag der offenen Töpferei“, den die Landesinnungen in diesem Frühjahr zum neunten Mal veranstalten. Am 8. und 9. März, von 10 bis 18 Uhr, öffnen bundesweit rund 600 Töpfereien ihre Werkstätten und Ateliers. Massenware sucht man hier vergeblich, denn alles wird Stück für Stück auf der Drehscheibe hergestellt oder aufgebaut, gehenkelt und per Hand bemalt. Individualität wird großgeschrieben. Von Irdenware bis Porzellan, von der Tasse bis zur Gartenskulptur, hier gibt es Einblicke in die komplexen Fertigungs- und Brenntechniken eines traditionsreichen Handwerks.

Interessenten sind herzlich willkommen, den Künstlern bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen und sich mit einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen verwöhnen zu lassen. Jede Töpferei hat sich für diesen Tag etwas Besonderes einfallen lassen und auf einer kleinen oder großen Rundreise kann man an diesen beiden Tagen Handwerkskönnen gepaart mit  lebendiger Kreativität einmal hautnah erleben.

In unserer Region nehmen teil: Andreas Erbe, Wilhelmshöher Allee 121 in Kassel; Reinhild Alber & Frank Breiter, Dautenbachstr. 11 in Kaufungen; LeonS Ceramic, Blickershäuser Str. 2 in Witzenhausen, Caroline Bohlmann, Neuer Steinweg 9 in Eschwege; Beate Kollmar, Wilhelm-Dilich-Straße 11 in Wabern, Töpferei Frebershausen, Frankenauerstr.1, 34537 Bad Wildungen-Frebershausen

Weitere Informationen und einen Lageplan findet man unter www.tag-der-offenen-toepferei.de. (red)

.