Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Zahl der Verkehrstoten auf neuem Tiefststand

Hessen. Im Jahr 2013 nahm die hessische Polizei insgesamt 20.522 Straßenverkehrsunfälle mit Verunglückten auf, 5,0 Prozent weniger als im Vorjahr. Wie das Hessische Statistische Landesamt nach vorläufigen Ergebnissen mitteilt, wurden bei den Unfällen 27.727 Verunglückte registriert, 4,3 Prozent weniger als im Jahr 2012. Insgesamt verloren im vergangenen Jahr 215 Menschen bei Verkehrsunfällen auf Hessens Straßen ihr Leben. Das waren 64 Personen beziehungsweise knapp 23 Prozent weniger als im Jahr 2012. Die Zahl der Schwerverletzten ging um 6,7 Prozent auf 4.704 Personen zurück. Die Zahl der Leichtverletzten nahm um 3,6 Prozent auf 22.808 Personen ab.

Somit war 2013 das Jahr mit der niedrigsten Zahl an Getöteten seit Beginn der Straßenverkehrsunfallstatistik im Jahr 1950. Die Jahreshöchststände lagen für die Zahl der Getöteten im Jahr 1970 bei 1644, für die Zahl der Schwerverletzten im Jahr 1971 bei 13.721 und für die Zahl der Leichtverletzten im Jahr 1972 bei 37.005. Die entsprechenden Tiefststände wurden bisher mit 250 Getöteten und 4.667 Schwerverletzten im Jahr 2010 und 19.649 Leichtverletzten im Jahr 1955 verzeichnet.

Diese ersten und vorläufigen Ergebnisse basieren auf den Meldungen der hessischen Polizei. Zu diesem frühen Zeitpunkt können lediglich Eckzahlen veröffentlicht werden. Fachlich und regional tiefer gegliederte Ergebnisse werden in Kürze veröffentlicht und können dann unter www.statistik-hessen.de im Bereich Umwelt, Verkehr – Veröffentlichungen kostenfrei abgerufen werden. (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com