Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Serie von Pkw-Aufbrüchen aufgeklärt

polizei140321Nordhessen. Hoher Schaden, Verunsicherung und Ärger bei den Betroffenen, so die Bilanz einer Serie von nächtlichen Autoaufbrüchen in Nordhessen. Der Polizei gelang es nun, nach umfangreichen Ermittlungen die Tätergruppe aufzuspüren und damit schließlich diese Serie zu stoppen. Dieser Straftatenserie werden insgesamt 179 Autoaufbrüche zugerechnet, die an 22 verschiedenen Tattagen beziehungsweise Nächten von Ende Januar bis Ende Februar im Bereich Nordhessen begangen wurden. Betroffen waren der Schwalm-Eder-Kreis, der Landkreis Waldeck-Frankenberg sowie die Stadt und der Landkreis Kassel. Die Hauptzielrichtung der Täter waren in erster Linie fest eingebaute Navigationsgeräte. Der Gesamtwert der gestohlen Gegenstände summiert sich auf zirka 250.000 Euro. Auf etwa dieselbe Summe lässt sich zudem der durch die Pkw-Aufbrüche an den Autos entstandene Sachschaden beziffern. Die Täter sind meist mit brachialer Gewalt vorgegangen, hatten die fest eingebauten Navigationsgeräte vielfach aus den Armaturenbrettern ausgebrochen.

Arbeitsgruppe eingerichtet
Die Polizei ermittelte mit Hochdruck, um die schadenträchtige Serie von Autoaufbrüchen schnellstmöglich aufklären zu können. Zu diesem Zweck wurde durch das Polizeipräsidium Nordhessen eigens eine Arbeitsgruppe eingerichtet und bei der Polizeidirektion Schwalm-Eder installiert. Von dort aus arbeiteten neben den Beamten der Polizeidirektion Schwalm-Eder auch Kollegen der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg, der Polizeidirektion Kassel und der Direktion Verkehrssicherheit an der Aufklärung der Tatserien.

Festnahmen, umfangreiches Diebesgut aufgefunden
Nach intensiven Vorermittlungen und Vorbereitungen konnte die Arbeitsgruppe mit Unterstützung durch Spezialeinheiten des Polizeipräsidiums Nordhessen bereits Ende Februar zwei Personen unter dringendem Tatverdacht im Schwalm-Eder-Kreis festnehmen. Bei den beiden festgenommenen Personen handelt es sich um litauische Staatsangehörige im Alter von 21 und 22 Jahren. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kassel wurde gegen beide Personen durch das Amtsgericht Kassel die Untersuchungshaft angeordnet.

Bei der sich an die Festnahme anschließenden Durchsuchung der Unterkunft der beiden Tatverdächtigen wurde umfangreiches Diebesgut aufgefunden und sichergestellt. Es handelt sich dabei unter anderem um eine Vielzahl von Navigationsgeräten sowie Fotoapparate, eine Wildkamera, Spirituosen, Geldbörsen, Uhren, Handys, Sonnenbrillen, Kosmetika, Tabakwaren, Bekleidungsstücke. Die aufgefundenen Gegenstände, insbesondere die Navigationsgeräte, konnten größtenteils einzelnen Taten beziehungsweise Geschädigten der Aufbruchsserie zugeordnet werden. Allerdings stammt eine Vielzahl von Gegenständen offensichtlich nicht aus Pkw-Aufbrüchen, sondern aus anderen Straftaten. So werden mit dieser Straftatenserie beziehungsweise mit dieser Tätergruppe zum Beispiel auch zirka 20 Einbrüche in Gartenhütten in Verbindung gebracht. Die Staatsanwaltschaft Kassel hat zu diesem Straftatenkomplex ein Ermittlungsverfahren wegen Bandendiebstahl eingeleitet. Wegen der noch andauernden Ermittlungen wird die Festnahme erst heute bekannt gegeben. (ots)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com