Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Unternehmer aus der Region für ihren Einsatz geehrt

Letzte Sitzung der IHK-Vollversammlung in der laufenden Wahlperiode

ihk140321aKassel. Zur letzten Sitzung der laufenden Wahlperiode von 2009 bis 2014 haben sich die Mitglieder der Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg gestern zusammengefunden. Bei allen in dem Gremium vertretenen Unternehmern bedankte sich Präsident Prof. Dr. Martin Viessmann für ihr großes Engagement in den vergangenen fünf Jahren. „Sie nehmen ein Ehrenamt wahr, das für die Wirtschaft unserer Region von überragender Bedeutung ist“, sagte Viessmann zu den Mitgliedern der Vollversammlung. „Und in aller Regel ist dieses Ehrenamt ja nicht Ihr hauptberuflicher Schwerpunkt, sondern die Geschicke Ihrer Unternehmen möglichst erfolgreich zu steuern. Ich habe großen Respekt und Anerkennung für Ihr freiwilliges Engagement in der IHK Kassel-Marburg.“

Zum Ende der laufenden Wahlperiode hat die IHK-Vollversammlung, auch Parlament der Wirtschaft genannt, einige Unternehmer ausgezeichnet, die künftig nicht mehr in der Vollversammlung und/oder den Regionalausschüssen vertreten sind. Das IHK-Präsidium hat vorhergehend gemäß der Leitlinien für Ehrungen beschlossen, sechs Persönlichkeiten mit der goldenen Ehrennadel auszuzeichnen, die durch ihren Einsatz in besonderer Weise die IHK-Arbeit geprägt haben. Die goldenen Ehrennadeln gingen an: Hans-Hellmut Breithaupt (F.W. Breithaupt & Sohn GmbH & Co. KG, Kassel). Aufgrund seiner Verdienste hat die IHK-Vollversammlung ihn zugleich zum Ehrenmitglied der Vollversammlung ernannt. Breithaupt gehört dem obersten Organ der Kammer seit 1975 an und war bereits 1969 Mitglied des Außenwirtschaftsausschusses. Von 1975 bis 1990 wirkte Breithaupt als Mitglied des Geschäftsausschusses der IHK Kassel. Dieser Ausschuss entspricht heute dem erweiterten Präsidium. Von 1971 bis 1974 sowie 1991 bis 1994 gehörte er weiterhin dem Industrieausschuss an. „Mit Ihrem Rat haben Sie damit über vier Jahrzehnte die Geschicke dieser IHK geprägt. Insbesondere Ihr Stil, Ihr abgewogener Rat, Ihr Respekt gegenüber auch sehr unterschiedlichen Auffassungen und Ihre Verbindlichkeit haben in besonderer Weise der Kultur des Ehrenamtes dieser IHK ihren Stempel aufgedrückt“, sprach Prof. Dr. Martin Viessmann seinen besonderen Dank aus. Der IHK-Präsident merkte an, dass Breithaupt in weiteren Verbänden ehrenamtlich engagiert ist und bereits zahlreiche Auszeichnungen empfangen hat.

ihk140321bClaus-Rüdiger Bauer (Raiffeisenbank eG Baunatal) gehört dem Parlament der Wirtschaft seit 2000 an und dem Regionalausschuss Kassel seit 1996. Seit 2000 ist er auch dessen stellvertretender Vorsitzender. Bauer hat seit 2004 die Arbeit des Haushaltsausschusses mit geprägt und ebenso die des Ausschusses für Strukturpolitik. Eine besondere Verantwortung hat er mit dem Vorsitz in der Anlagenkommission seit 2009 wahrgenommen. Gerhard Boucsein (Hotel Schöne Aussicht, Rauschenberg) hat sich nunmehr über drei Wahlperioden seit 2000 in der Vollversammlung engagiert und war dort, auch als Vorsitzender des DEHOGA, ein exzellenter Repräsentant der regionalen mittelständischen Hotellerie und Gastronomie. Seit 2009 gehörte Boucsein außerdem dem Präsidium und dem Regionalausschuss Marburg an.

Fritz Freuer-Junghans (Junghans Systemtechnik Handelsgesellschaft mbH, Eschwege) ist seit 1995 Mitglied des Parlaments der Wirtschaft, und war bereits 1993 Mitglied des Geschäftsstellenausschusses Werra-Meißner, des Vorläufers des heutigen Regionalausschusses, dem er bis zur laufenden Wahlperiode angehörte. Von 1981 bis 1999 engagierte sich Freuer-Junghans zudem im Handelsausschuss und gehörte über zehn Jahre dem Haushaltsausschuss der Kammer an.

Claus Hartmann (C. Hartmann Wohnideen GmbH & Co. KG, Eschwege) wurde erstmalig 1987 in die Vollversammlung gewählt, ebenso in den Geschäftsstellenausschuss Werra-Meißner, beziehungsweise ab 2000 in den Regionalausschuss. Zehn Jahre, von 1991 bis 1999 wirkte er im Handelsausschuss mit und für eine Wahlperiode von 1995 bis 1999 auch im Umweltausschuss.

Heinrich Leist (Leist Oberflächentechnik e.K., Bad Hersfeld) kam 2004 in das oberste Gremium der IHK und gehört seit 2009 dem Präsidium an. Er prägte insbesondere die Ausrichtung der Strukturpolitik für den ländlichen Raum. Von 2009 bis heute war er der Vorsitzende des Regionalausschusses Hersfeld-Rotenburg und gehörte für eine Wahlperiode auch dem Ausschuss für Strukturpolitik beziehungsweise dem Industrieausschuss an.

Vor den Ehrungen hatte der Vorsitzende der Wahlkommission Detlef Kümper einen Bericht über die IHK-Wahlen gehalten und die Vollversammlung unter anderem über die Entschädigungsregelungen für ehrenamtliche Prüfer einen Beschluss gefasst.

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg übernimmt als Körperschaft des öffentlichen Rechts hoheitliche Aufgaben, unter anderem in der Aus- und Weiterbildung sowie beim Erstellen von Exportdokumenten. Ferner ist die IHK Dienstleister für Unternehmen, indem sie zum Beispiel kostenlos Rechtsauskünfte erteilt sowie kostenlos Jungunternehmer in spe rund um die Existenzgründung berät. Die IHK steht allen Unternehmen – klein oder groß – in jeder Phase ihrer Existenz mit Rat und Tat zur Seite, von der Gründung über die Turnaround-Beratung bis zur Nachfolge. Außerdem vertritt sie das Gesamtinteresse der regionalen Wirtschaft gegenüber der Politik. (red)



Tags: , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com