Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

35. Hessischer Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“

Kommissionsbereisung voraussichtlich vom 1.bis 17. Juli

Schwalm-Eder. Für den diesjährigen Regionalentscheid des 35. Hessischen Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ haben sich hessenweit 143 Orte angemeldet. Die Bewertung wird voraussichtlich in acht Regionen stattfinden. Aus dem Schwalm-Eder-Kreis liegen 16 Anmeldungen vor. In der Gruppe A: Orte mit mindestens dreijähriger Förderung aus den Programmen der Dorferneuerung oder einfachen Stadterneuerung (ab 1991 bis einschließlich 2010) beteiligen sich fünf Dörfer, die Gruppe B: bisher ohne Dorfentwicklung umfasst elf Orte. Landrat Frank-Martin Neupärtl äußerte sich sehr erfreut darüber, dass es erneut gelungen ist, im Schwalm-Eder-Kreis eine eigene Bewertungsregion zu bilden.

Folgende Dörfer stellen sich der Bewertung: Bad Zwesten-Wenzigerode, Borken-Großenenglis, Felsberg-Böddiger, -Hilgershausen und -Rhünda, Frielendorf-Verna und -Welcherod, Homberg-Wernswig, Melsungen-Röhrenfurth, Morschen-Wichte, Neuental-Waltersbrück, Oberaula-Wahlshausen, Schwalmstadt-Allendorf und -Frankenhain, Spangenberg-Mörshausen und Willingshausen-Willingshausen.

Die ersten drei Siegergemeinden je Gruppe erhalten (vorbehaltlich der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel) Preisgelder in Höhe von 1.000 Euro für den 3., 2.000 Euro für den 2. und 3.000 Euro für den 1. Platz. Der Schwalm-Eder-Kreis unterstützt alle teilnehmenden Dörfer ebenfalls.

Gesucht wird nicht (nur) das Schönste, sondern das aktivste, sozialste und zukunftsfähigste Dorf!

Der Wettbewerb ist ein fester Bestandteil in der hessischen Politik für die ländlichen Räume. Die Programmatik und Bewertungskriterien zielen auf die Sicherung der Zukunftsfähigkeit unserer Dörfer ab. Bürgerschaftliche Aktivitäten zeichnen traditionell den ländlichen Raum und den Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ aus.  Landrat Frank-Martin Neupärtl dankt den  Bürgerinnen und Bürgern, die Verantwortung für „ihr“ Dorf und seine Entwicklung übernehmen und so dazu beitragen, die Lebensqualität unserer Dörfer im Schwalm-Eder-Kreis zu erhalten.

Sonderpreis „Jugend im Dorf“
Erstmalig wurde vom Land Hessen für den 35. Wettbewerb ein Sonderpreis für außergewöhnliche Projekte und Initiativen zum Themenbereich „Jugend im Dorf“  mit 1.000 Euro pro Region ausgelobt.

Weitere Informationen zu dem Verfahren sind zu erhalten beim FB Wirtschaftsförderung,  Parkstraße 6, 34576  Homberg, Telefon (05681) 775-820 oder margot.sauer@schwalm-eder-kreis.de. (red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com