Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Johanna Wagner begeisterte die Zuhörer

johanna-wagner140610aMelsungen. Auf Einladung von Michael Geise, Inhaber der BrückenBuchhandlung in Melsungen, stellte Johanna Wagner ihr Buch „Schlaflos in der Regenzeit“ vor. Diese Lesung in der bis auf den letzten Platz besetzten Buchhandlung war mehr als alle Personen erwartet hatten. Die Melsunger Autorin begeisterte die Zuhörer mit ihrem Erstlingswerk durch ihre authentische und unterhaltsame Art und zog die Gäste mit anregenden Testpassagen aus ihrem Buch in ihren Bann. Mit aussagekräftigen Fotos von hoher Qualität und der stimmigen Motivauswahl untermalte sie ihren 90 minütigen Vortrag zu einem kurzweiligen, informativen und packenden Erlebnis.

Ihre Lesung war nicht nur eine Suche nach dem einfachen Leben und nach Antworten auf Fragen, die in unserer dahinrasenden Gesellschaft fast niemand mehr stellt. Es war auch eine Suche nach dem Reichtum des Lebens – der Reichtum einer uralten Kultur und die Armut der Menschen von heute.

Johanna Wagner, die ihre Kindheit und Jugendzeit in Melsungen verbrachte, arbeitete nach dem Abitur sechs Monate in den Favelas in Brasilien, wo sich ihr Blick auf das Leben veränderte. Drei Jahre später zog es sie wieder nach Südamerika, wo sich die Nordhessin für ein halbes Jahr am Stadtrand von Lima in einem Heim mit geistig und körperlich behinderten Kindern beschäftigte. Anschließend zog sie mit dem Rucksack durch Peru und hielt ihre Eindrücke in einem faszinierenden, persönlichen und sprachgewandten Taschenbuch fest.

Zum ersten Mal berichtete sie vor ausverkauftem Haus in ihrer Heimatstadt über ihre Erlebnisse und Erfahrungen und gewährte den Zuhörern gefühlsbetont und gesellschaftskritisch Einblicke auch in das Dasein abseits der Touristenpfade. Mit ihren Fotos zeigte sie die aufwühlenden Naturschönheiten und die atemberaubenden Landschaften mit einem reichen Kulturerbe und den faszinierenden Menschen.

johanna-wagner140610bDie Studentin für integrative Gesundheitsförderung sparte aber auch die Schattenseiten nicht aus und wies immer wieder auf die bittere Armut hin. Ihre kritischen Anmerkungen, in denen sie Not und Reichtum sowie Fortschritt und Ursprünglichkeit ergründete, vermittelten den Zuhörern ein komplettes Bild. Man spürte aber auch den Respekt gegenüber dem Land und Ihre Sympathie für die freundlichen Menschen in dem Andenstaat.

„Es war großartig! Die brillanten Fotos, die differenzierte Darstellung der Situation in Peru und ihre packenden Geschichten haben mich sehr beeindruckt“, sagte Reiner Metz aus Röhrenfuth, der an diesem Abend mit seiner Frau Wilma von dieser Lesung beeindruckt war. Auch Uwe Siebert aus Melsungen war voll des Lobes: „Mit ihren Fotos gelang es Frau Wagner, die Fremden in Peru „zum Sprechen“ zu bringen, ihre Weltsichten, ihre Lebensfreude und (Über)Lebenskunst so einzufangen, dass ein lebendiges Portrait entstand. Ausdruck ihres Einfühlungsvermögens, der sicherlich keine Berührungsängste kennt und im Kontakt mit dem Fremden sich selbst vom Anderen her denkt.“

Die Zuhörer, die zu dieser Lesung gekommen waren, verließen die BrückenBuchhandlung mit einem Gefühl, das bisher unbekannte Peru nun selbst ein Stück weit zu kennen.

Abschließend hielt Michael Reinhard aus Fulda einen Kurzvortrag zum Thema „Lebe deinen Traum!“ und wies darauf hin, dass Johanna Wagner mit ihrer Reise einen ihrer Träume erlebt habe. Der Sportmentalcoach zeigte anhand von Beispielen, wie man mit den richtigen mentalen Erfolgsstrategien aus dem Spitzensport seine Ziele einfach erreichen und wie man auch in schwierigen Situationen einen kühlen Kopf bewahren kann. (ajw)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com