Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

MT-Leichtathleten: Vorjahreserfolge verteidigt

ajw140707Neukirchen/Melsungen. Nach den Kreismeisterschaften vor vier Wochen präsentierte sich das Steinwald-Stadion in Neukirchen erneut als Schaufenster der Leichtathleten im Schwalm-Eder-Kreis. Bei der 27. Auflage des Kreissparkassen-Cups kämpften 23 Teams um die vier Siegerpokale für die besten Frauen-, Männer, Schülerinnen und Schülermannschaften. Und wieder waren es die Jugendlichen sowie die Männer und Frauen der MT 1861 Melsungen, die mit einer geschlossenen Teamleistung ihren Vorjahreserfolg souverän wiederholen konnten. Fünf Siege und vier zweite Plätze bei den Frauen sowie drei Siege und vier zweite Plätze bei den Männern zeugen von einer tollen Mannschaftsleistung.

Für das Frauen-Team legte Celine Kühnert mit ihren Siegen über 100 Meter sowie im Weitsprung den Grundstein für diese gute Mannschaftsleistung. Aber auch Julia Klute über 3000 Meter und Katharina Wagner (Hochsprung) sorgten wie die Olympische Staffel mit Julia Klute, Lisa Arend und den Geschwistern Johanna und Katharina Wagner für eine optimale Punktzahl.

Auch bei den Männern, die im Kugelstoßen durch zwei erfolgreiche Senioren vertreten waren, bewiesen die jungen Athleten der MT Melsungen die größte Ausgeglichenheit und verwiesen bei ihrer erfolgreichen Titelverteidigung mit 106 Punkten erneut den TSV Spangenberg (91) und den TSV Geismar (85) auf Rang zwei und drei. Dabei setzte sich der frisch gebackene hessische Seniorenmeister Uwe Krah im Kugelstoßen mit einer neuen Jahresbestweite von 12,97 Meter vor den Nordhessens jahresbesten Valentin Enns (12,93 m) knapp durch. Den erwarteten Doppelsieg gab es im Weitsprung durch Jan Ullrich und Tobias Stang und schließlich überzeugte auch Henri Alter nach einer zwei monatigen Verletzungspause im Speerwerfen. Der hessische Jugendmeister warf den Speer aus kurzem Anlauf über 47 Meter und trug damit ebenso zur optimalen Punktzahl von zwölf Zählern bei. Dennis Horn, die Melsunger Neuentdeckung auf der Sprintstrecke, sicherte sich überraschend elf Punkte und triumphierte dabei mit 11,77 zum ersten Mal über den Spangenberger Nils Bachmann, der mit 11,87 fast eine halbe Sekunde über seiner Jahresbestzeit blieb.

Völlig überraschend war auch der Sieg in der 4x100m-Staffel der Melsunger Schülerinnen, die sich mit Emily Illing, Franziska Ebert, Hanna Steuber und Lynn Olson in 56,16 Sekunden vor dem TSV Jahn Gensungen (56,21) und dem TSV Remsfeld (56,85) durchsetzen konnten.

„Obwohl der Ausfall von fünf Leistungsträgern nicht einfach wegzustecken war, haben unsere Athleten bei diesem Cup-Finale erneut eine gute, geschlossene Mannschaftsleistung auf hohem Niveau gezeigt und mit Selbstvertrauen und Leidenschaft ein Ausrufezeichen in Neukirchen gesetzt“, sagte Alwin J. Wagner, der vor allem den Teamgeist der Melsunger  lobte.

Aber neben den Athleten muss man noch zwei weitere Melsunger hervorheben, denn Michael Langhorst, der bei den Veranstaltungen im Waldstadion und in der Stadtsporthalle für Qualität bürgt, sorgte auch in Neukirchen im Wettkampfbüro für einen reibungslosen Ablauf. Auch Sebastian Klein, der die elektronsiche Zeitmessanlage bediente, war wieder einmal der Garant für eine großartige Veranstaltung, bei der auch der Ulrich Manthey, der Sportkreisvorsitzende des Schwalm-Eder-Kreises bis zum Ende anwesend war. (ajw)



Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com