Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

MT gewinnt den f.a.n.-Frankenstolzcup

mt140728Kleinostheim/Melsungen. Nach dem 33:28-Erfolg am Samstag gegen Bundesligaaufsteiger TSG Friesenheim holte sich die MT Melsungen am Sonntag mit einem 27:25-Sieg im Endspiel gegen den TV Großwallstadt den f.a.n. Frankenstolz-Cup in Kleinostheim. Zur Halbzeit lag das Roth-Team mit 14:12 in Front. Bester Torschütze war Michael Allendorf mit sechs Treffern, davon fünf per Siebenmeter. Für Großwallstadt traf Rechtsaußen Michael Spatz (12/3 Tore) am häufigsten. Endspielgegner TV Großwallstadt, letztes Jahr in die zweite Liga abgestiegen, entpuppte sich als harte Nuss und hielt die Partie lange Zeit offen. Nach 12 Minuten führten die Mainfranken sogar mit 7:5. Doch die MT ließ sich nicht beirren und Michael Allendorf stellte vier Minuten später per Strafwurf den 7:7-Ausgleich her. Trotz einer relativ hohen Fehlerquote im Angriff erkämpften sich die Nordhessen eine Zwei-Tore-Führung zur Halbzeit.

So richtig abschütteln ließ sich der Zweitligist auch im zweiten Durchgang nicht. Dass sich die MT beim 21:19 nach einer guten Dreiviertelstunde noch nicht sicher sein durfte, zeigte sich dann kurz vor Schluss, als die Partie wieder auf des Messers Schneide stand. Obwohl der inzwischen für Per Sandström eingewechselte Neuzugang Sebastian Ullrich wie auch schon gestern gegen Friesenheim mehrere Paraden zeigte, leuchtete in der 58. Minute ein 25:25 von der Anzeigentafel. Dann erzielte die MT das 26:25 und kurz darauf legte Michael Roth die Grüne Karte. Nach Wiederaufnahme des Spiels machte Rechtsaußen Christian Hildebrandt mit seinem zweiten Treffer alles klar.

Der MT-Coach musste auf den verletzten Mikael Appelgren und auf den angeschlagenen Malte Schröder verzichten. Sein Fazit nach diesem ersten echten Wettkampf im Rahmen der Vorbereitungsphase fiel positiv aus: „Die subtropischen Temperaturen in der Halle machten den Spielern wie auch den Zuschauern zu schaffen. Wir hatten am Vormittag schon 90 Minuten lang intensiv trainiert, die Beine waren entsprechend schwer. Ein hochklassiges Spiel durfte man deshalb nicht erwarten. Auch wenn uns einige Fehler unterlaufen sind, war ich mit dem Einsatz sehr zufrieden. Wir hatten, insgesamt gesehen, mehr Vorteile in diesem Spiel und haben somit verdient den Titel vom letzten Jahr verteidigt“.

Markus Martin, Mitglied des Fanclubs „MT-Trommler“, war zwei Tage vor Ort und hat die Mannschaft in beiden Spielen beobachtet: „Verständlicherweise läuft zu diesem frühen Zeitpunkt noch nicht alles rund, aber das was die Mannschaft hier gezeigt hat, macht großen Appetit auf die neue Saison“.

MT Melsungen: Sandström (6 Paraden), Ullrich (5 P.) – Maric 3, Sellin, Fahlgren 1, Forstbauer, Hildebrandt 2, Danner 3, P. Müller 1, Boomhouwer, Rnic 4, Allendorf 6/5, Vuckovic 2, M. Müller 5.

TV Großwallstadt, Torschützen: Spatz 12/3, C. Pomeranz 4, G. Pomeranz 3, López 2, Jost 2, Fridgeirsson 2.

Schon am Mittwoch geht es weiter mit dem Sparkassencup. Die MT tritt in der Vorrunde in der Bad Hersfelder Geistal-Halle an. (Bernd Kaiser)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen