Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

DHB-Lehrgang: Es “müllert” in der Nationalmannschaft

mt-mueller140916Melsungen. Dass Michael Müller, Rückraumspieler der MT Melsungen, nach fast zwei Jahren erstmalig wieder in den Kreis der Nationalmannschaft zurück kehrt, sorgte kürzlich für eine angenehme Überraschung beim Betroffenen und bei dem nordhessischen Handball-Bundesligisten. Übertroffen wird sie jetzt allerdings von einer ganz aktuellen Nachnominierung: Michael Müllers Zwillingsbruder Philipp wurde vom neuen Bundestrainer Dagur Sigurdsson kurzfristig zum anstehenden Lehrgang mit zwei Länderspielen gegen die Schweiz eingeladen! Dennoch bleibt es bei vier Teilnehmern aus dem Kader der MT, denn Felix Danner musste ebenso kurzfristig sein Mitwirken wegen Rückenproblemen absagen. Neben den Müller-Zwillingen sind noch Johannes Sellin und Michael Allendorf dabei.

Sein Zwillingsbruder hat schon einschlägige Nationalmannschaftserfahrung, er hingegen ist in puncto DHB-Auswahl ein absoluter Newcomer: Während Michael Müller bereits auf 55 Länderspiele zurückblicken kann, steht Philipp Müller erstmalig in seiner Handballkarriere vor einem Einsatz im Adler-Trikot. “Ich bin regelrecht geplättet, weiß noch gar nicht, was ich dazu sagen soll”, gesteht der Rückraumspieler, “Das letzte Mal habe ich vor ungefähr 15 Jahren in einer bayerischen Landesauswahl gestanden, mit der Nationalmannschaft habe ich ja noch gar keine Erfahrung. Deshalb freue ich mich riesig darauf”, so der Rechtshänder. Klar, dass nun die eigentlich fürs kommende Wochenende geplante kleine Feier zum 30. Geburtstag verschoben werden muss: “Die können wir auch noch nachholen, jetzt gibt es erst einmal Wichtigeres”, sind sich die Müllers einig.

Michael und Philipp Müller treten als Zwillingspärchen übrigens die Nachfolge von Uli und Michael Roth an, die bis Mitte der 80er Jahre ebenfalls gemeinsam in der Nationalmannschaft standen. Keine Frage, dass Michael Roth – als heutiger Vereinstrainer der Müllers – besonders stolz darauf ist.

Die positive Meldung von der Nachnominierung Philipp Müllers steht in Kontrast zu der Absage von Felix Danner. Der MT-Kreisläufer muss zunächst passen, um die Rückenprobleme, die er aus dem Spiel am Sonntag in Kiel davontrug, abklären zu lassen. Die Abwehr des THW hatte förmlich Beton angerührt und fast jede Bewegung Danners mit kraftvollem Einsatz im Keim erstickt. Nicht ausgeschlossen ist allerdings, dass Danner bei günstigem Ergebnis im Verlauf der Woche doch noch zur Nationalmannschaft stößt.

Der neue Bundestrainer Dagur Sigurdsson hat den erstmalig von ihm zusammengestellten Kader am Montag in Heilbronn zu einem Lehrgang zusammengezogen, um ihn dort auf die beiden Länderspiele gegen die Schweiz am 20.09. in Göppingen und tags darauf in Neu-Ulm einzustimmen. Die wiederum dienen der Vorbereitung auf die im November beginnende EM-Qualifikation. (Bernd Kaiser)

Die offizielle DHB-Pressemeldung vom 16.September:
Christophersen und Philipp Müller nachnominiert

Im Aufgebot der deutschen Handball-Nationalmannschaft für den Lehrgang in Heilbronn und die Länderspiele gegen die Schweiz haben sich zwei weitere Änderungen ergeben. Finn Lemke (Lemgo/Knie) und Felix Danner (Melsungen/Rücken) mussten ihre Teilnahme verletzt absagen. Bundestrainer Dagur Sigurdsson berief kurzfristig Sven-Sören Christophersen (TSV Hannover-Burgdorf) und Philipp Müller (MT Melsungen). Letzterer gibt wie Paul Drux, Erik Schmidt und Julius Kühn sein Debüt im A-Team.

In den ersten Länderspielen unter Sigurdsson trifft die deutsche Nationalmannschaft in Göppingen (Samstag, 17 Uhr, EWS-Arena) und Ulm/Neu-Ulm (Sonntag, 17 Uhr, ratiopharm arena) auf die Schweiz.

Das Aufgebot im Überblick:
Tor: Silvio Heinevetter (Füchse Berlin), Andreas Wolff (HSG Wetzlar)
Linksaußen: Uwe Gensheimer (Rhein-Neckar Löwen), Michael Allendorf (MT Melsungen)
Rückraum links: Sven-Sören Christophersen (TSV Hannover-Burgdorf), Philipp Müller (MT Melsungen), Julius Kühn (VfL Gummersbach)
Rückraum Mitte: Tim Kneule (Frisch Auf Göppingen), Paul Drux (Füchse Berlin)
Rückraum rechts: Michael Müller (MT Melsungen), Fabian Wiede (Füchse Berlin)
Rechtsaußen: Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen), Johannes Sellin (MT Melsungen)
Kreis: Patrick Wiencek (THW Kiel), Hendrik Pekeler (TBV Lemgo), Erik Schmidt (TSG Friesenheim)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com