Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Wochenendseminar der „gud so“ Jugendredaktion

Schwalm-Eder. „Sei auch du dabei, wenn wir Videos drehen, schneiden und Fotos digital bearbeiten sowie Storys für die neue Ausgabe unseres Magazins sammeln.“, so die Aufforderung an alle interessierten Jugendlichen im Schwalm-Eder-Kreis, ab 14 Jahren. Die „gud so“ Jugendredaktion trifft sich vom 17.  bis zum 19. Oktober 2014 in der Bildungszentrale der ver.di Jugend in Naumburg, um die nächste Ausgabe des Magazins „gud so“ redaktionell vorzubereiten. Auch die zweite Ausgabe des Magazins soll online gestellt werden und zahlreiche Links zu weiteren Medien enthalten. „Das besondere wird sein, dass die Artikel zu großen Teilen von Jugendlichen selbst geschrieben werden und die Inhalte der Ausgabe natürlich auch gemeinsam abgestimmt werden.“, so Stephan Bürger, der als Projektkoordinator des kreiseigenen Projektes „Gewalt geht nicht!“ beim Seminar selbst dabei sein wird.

Ein Leitthema der Ausgabe wird die Bewegung „Do it yourself!“ sein. „DIY“ ist die Einstellung Projekte selbst anzupacken und umzusetzen. Das können verschiedene Projekte sein, ob nun handwerklich, künstlerisch oder auch gestalterisch . Es geht darum die Dinge selbst in die Hand zu nehmen und nicht nur nach kommerziellen und professionellen Lösungen zu schauen.

„Uns geht es darum, junge Menschen aus dem Schwalm-Eder-Kreis anzuregen selbst aktiv zu werden. Selbst machen, selbst gestalten und selbst für die Dinge Verantwortung übernehmen kann sehr viel Spaß machen und einen auch persönlich voran bringen.“, so Vizelandrat Winfried Becker.

„gud so“ ist eine Projektinitiative des Schwalm-Eder-Kreises, wo junge Menschen aus dem Landkreis eine eigene Informationsplattform multimedial gestalten und mit Inhalten füllen. Das Projekt hat zum Ziel junge Menschen für das eigene Engagement zu begeistern und über demokratiefördernde Projekte im Schwalm-Eder-Kreis in den neuen Medien zu informieren.

Weitere Informationen gibt es unter www.gewalt-geht-nicht.de und bei dem Projektkoordinator Stephan Bürger, der telefonisch unter (05681) 775 590 zu erreichen ist.

Das Seminar vom 17. bis zum 19. Oktober 2014 wird im Rahmen des Förderprogramms TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unterstützt und vom „Musikschutzgebiet e.V. durchgeführt. (red)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com