Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Drehzahl reduzieren – Energiesparprämie kassieren

Schwalm-Eder. Frei nach dem Motto: „Die alte Heizungspumpe fliegt raus!“- haben inzwischen viele Bürgerinnen und Bürger des Schwalm-Eder-Kreises insgesamt 633 ihrer veralteten, stromfressenden Heizungspumpen durch neue energieeffizientere Pumpen ersetzt.  Dafür wurden bisher im Zeitraum Mai bis Oktober rund 32.000 Euro an Fördermitteln ausgeschüttet. Bestens und damit zweckentsprechend angelegt waren damit die Projektmittel, die von der Kreissparkasse Schwalm-Eder, dem Kreis, der Sanitär-Heizung-Klima-Innung und den Energieversorgern (EAM, EWF, FEE) zur Verfügung gestellt wurden, so die Zwischenbilanz des Ersten Kreisbeigeordneten Winfried Becker.

Förderung wird fortgesetzt
Exakt zur richtigen Zeit erhielt der Schwalm-Eder-Kreis für die erneute erfolgreiche Teilnahme am Bundeswettbewerb „Kommunaler Klimaschutz 2014“ ein attraktives Preisgeld, so dass das Kreisförderprogramm um 20.000 Euro aufgestockt werden kann.  Damit ist sichergestellt, dass der Austausch von weiteren 400 Heizungspumpen im Schwalm-Eder-Kreis gefördert werden kann.

Eine Reduktion des Energieverbrauchs von bis zu 400 kWh im Jahr pro neuer Heizungspumpe und damit ein maßgeblicher Beitrag zum Klimaschutz sowie ein bisher generierter Gesamtumsatz von rund 200.000 Euro bei den Installationsbetrieben im Schwalm-Eder-Kreis ergeben ein zielführendes und erfreuliches Gesamtergebnis.

Bei der Anschaffung einer neuen energiesparenden Heizungspumpe (gefördert wird der Einbau von maximal 2 Pumpen pro Antragsteller) der Energieeffizienzklasse A werden Antragsteller mit einer Prämie von 50 Euro pro Pumpe unterstützt.

Nähere Informationen, insbesondere über die Voraussetzungen für die Gewährung der Prämie, erhalten Sie bei allen Sanitär-Heizungs-Klima-Fachbetrieben im Schwalm-Eder-Kreis, unter www.klimaschutz-schwalm-eder.de oder der Wirtschaftsförderung des Schwalm-Eder-Kreises, Telefon (05681) 775-393. (red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com