Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Schornsteinfeger rettete Katzenbaby

katzenbaby-emmi141103Guxhagen. So etwas passiert auch Tierschützern und Katzenliebhabern. Was war passiert? Klein Emmi irrte in der Pflegeanstalt von Merxshausen herum und versteckte sich vor den Menschen. Eine planmäßige Versorgung mit Futter und Wasser war durch die Patienten nicht gegeben. So war es verständlich, dass man sich entschloss das Katzenbaby an die Guxhagener Katzenhilfe abzugeben. Seit  Ende September 2014 wird es in der Guxhagener Pflegestelle des Vereins betreut und gepäppelt. Doch am Montag, 27. Oktober 2014, war es plötzlich verschwunden. Zuerst nahmen die Büchlings an, dass es einen Erkundungsspaziergang durch den Garten unternehmen würde. Doch als es nach Stunden nicht im Wohnbereich aufzufinden war, begannen die Sorgen. Rufend und suchend machte sich Johanna Büchling im Garten und auf der Straße bemerkbar, um Emmi zu locken. Doch alle Versuche blieben erfolglos.

Als am Samstagnachmittag Johanna und Dieter Büchling mit ihren Hunden zum Gassi gehen aufbrechen wollten, hörte Johanna Büchling ein klägliches Miauen. Schnell war die Örtlichkeit lokalisiert, es war der stillgelegte Schornstein des Kamins. Hier hatte Katzenkind Emmi ihre Kletterkünste ausprobiert und in den Schornsteinschacht geklettert. Jetzt konnte nur einer helfen, Schornsteinfegermeister Thomas Fuchs. Ein Telefonat war erforderlich um die Hilfe eines Fachmannes zu bekommen. Dabei hatte Emmi und die Büchlings Glück, Thomas Fuchs war gerade aus dem Urlaub gekommen und konnte sofort helfen. Zuerst wurde der Schornstein ausgeleuchtet – doch Fehlanzeige. Jetzt gab es nur noch eine Möglichkeit – das Katzenkind war im Schacht nach Unten gefallen. Im Keller wurde dann von Thomas Fuchs die Rußklappe geöffnet und man konnte Kleinemmi in der hintersten Ecke des Schachtgrundplatte erkennen. Johanna Büchling fasste beherzt zu und schloss glücklich das Katzenkind in ihre Arme. Dieter Büchling kommentierte den erfolgreichen Abschluss mit den Worten, mit dem Schornsteinfeger konnte das ja nur ein glückliches Ende finden.

Wer die Arbeit der Guxhagener Katzenhilfe unterstützen möchte, kann dies durch seine Geldspende auf das Vereins- und Spendenkonto Kreissparkasse Schwalm-Eder; IBAN: DE40 5205 2154 0042 0011 15  und SWIFT-BIC: HELADEF1MEG gerne tun. (red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com