Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

IHK ehrt 799 Prüfer für langjähriges Engagement

ihk141114Kassel. Mit Ehrennadeln in Gold, Silber und Bronze hat sich die Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg im Namen der regionalen Wirtschaft bei 799 Prüfern für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement bedankt. „Die Ausbildung im dualen System funktioniert nicht ohne Sie“, lobte IHK-Präsident Prof. Dr. Martin Viessmann ihren Einsatz während einer Feierstunde gestern Abend im Autohaus Glinicke in Kassel. Ohne das Mitwirken der insgesamt 2.700 ehrenamtlichen Prüfer aus Nordhessen und dem Altkreis Marburg könnten im IHK-Bezirk pro Jahr zirka 11.000 Zwischen- und Abschlussprüfungen in rund 200 Berufen und Fachrichtungen sowie rund 1.200 Fortbildungsprüfungen nicht abgenommen werden. Außerdem wurden während des Festakts verdiente Mitglieder des Berufsbildungs- und Schlichtungsausschusses ausgezeichnet.

„Sie nehmen mit Ihrem ehrenamtlichen Einsatz eine herausragende Verantwortung wahr“, hob Prof. Dr. Viessmann hervor. Die Prüfer nehmen eine Vielzahl von schriftlichen, mündlichen, und praktischen Prüfungen ab, korrigieren Arbeiten und bewerten diese. Jahr für Jahr werden zahlreiche Aus- und Weiterbildungsgänge modernisiert und angepasst. Um die stetig wachsenden Anforderungen zu meistern, müssen die Prüfer sich selbst permanent weiterbilden, damit ihr Fachwissen auf dem neuesten Stand bleibt. Einige arbeiten zusätzlich in überregionalen Ausschüssen zur Erstellung bundeseinheitlicher Prüfungsaufgaben oder als Lektor.

„Das alles kostet viel Zeit – zum großen Teil Ihre Freizeit“, zollte der IHK-Präsident Respekt und Anerkennung.  Darüber hinaus dankte Prof Dr. Viessmann den Arbeitgebern dafür, dass sie ihre Mitarbeiter für diese Aufgaben freistellen. „Damit wird die Selbstverwaltung der Wirtschaft gestärkt und das staatliche Handeln ersetzt“, sagte er. Zugleich profitierten die Unternehmen durch die fortlaufende Qualifizierung und die Praxisnähe durch die Arbeit der Prüfer. Außerdem lobte der IHK-Präsident die Berufsbildenden Schulen, die ebenfalls Lehrkräfte für die Prüfertätigkeit freistellen.

Prüfungen in der Aus- und Weiterbildung zählen zu den wichtigsten Aufgaben der IHK: Sie haben nicht nur hoheitlichen Charakter, sondern sind aufgrund ihrer hohen Qualität und der Kompetenz der Prüfer ein anerkanntes Gütesiegel. „Mit keiner anderen Dienstleistung erreicht die IHK so viele Mitgliedsbetriebe“, betonte Prof. Dr. Viessmann. Bundesweit führt die IHK-Organisation jährlich 600.000 Prüfungen in der Erstausbildung durch. Dafür engagieren sich 150.000 Prüfer in mehr als 30.000 Prüfungsausschüssen und entwickeln 42.000 Prüfungsfragen. Auf diese Weise entlasten die IHKs den Staat, die Ausbildung ist billiger und praxisnäher.

„Ohne gut ausgebildete und engagierte Mitarbeiter ist eine prosperierende Wirtschaft nicht vorstellbar – insbesondere nicht in einem rohstoffarmen Land wie Deutschland“, sagte der IHK-Präsident. Aufgrund der demografischen Entwicklung hätten viele Unternehmen bereits heute Schwierigkeiten, geeigneten Nachwuchs zu finden.

Die Ehrennadel in Gold gibt es für eine 20-jährige ehrenamtliche Tätigkeit: Diese und jeweils eine Urkunde überreichten Prof. Dr. Viessmann und IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Walter Lohmeier an 137 Prüfer. Ferner hielten die Mitarbeiter des IHK-Teams Prüfungen Aus- und Weiterbildung 332 Nadeln in Silber (15 Jahre ehrenamtlicher Einsatz) und 330 in Bronze (10 Jahre ehrenamtlicher Einsatz) bereit. (red)

 



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com