Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Neue Lieder tief im Wald

Shiregreen überzeugt auf Hof Guttels mit deutschen Texten

Foto: nhRotenburg. Einen besseren Rahmen hätte sich der Liedermacher Shiregreen alias Klaus Adamaschek kaum aussuchen können. Im mitten im Wald gelegenen Gasthof Guttels bei Rotenburg stellte er eine Auswahl seiner neuen deutschsprachigen Lieder vor.

Der kleine Saal in dem alten Waldgasthof direkt am Fuße des Alheimers war bis auf den letzten Platz besetzt, als Klaus Adamaschek gemeinsam mit seinem Sohn Paul die eigens gezimmerte Bühne betrat. Nach einigen Liedern aus dem letzten Shiregreen Album „The stories I could tell“ gab es dann insgesamt 14 der mit Spannung erwarteten neuen deutschen Lieder des 57-jährigen Songpoeten aus Rotenburg zu hören. Die Bandbreite der neuen Lieder war dabei weit gesteckt: Da waren sehr nachdenkliche Songs wie z. B. „Davids Lied“, das die authentische Geschichte des ehemaligen Kindersoldaten David Vincent aus Südsudan erzählt. Dann gab es aber auch flotte Stücke wie der Song „Viertel vor drei“, der anschaulich macht, wie es sich direkt an der Bahnstrecke Bebra-Kassel lebt.

Musikalisch werden auch die neuen Lieder vor allem von der Stimme und dem Gitarrenspiel  von Klaus Adamaschek getragen. Für die musikalische Abwechslung sorgte Paul Adamaschek, der mit Bass, Percussion und Harmoniegesang fast eine komplette Band ersetzte; vor allem sein furioses Spiel der Cajon, einer aus Südamerika stammenden Kistentrommel, erntete viel Beifall. Insgesamt lösten die neuen Shiregreen-Songs ein begeistertes Echo beim Publikum aus, Klaus und Paul Adamaschek wurden erst nach mehreren Zugaben und mit lang anhaltendem Beifall verabschiedet. „Das war wie eine Mischung aus Reinhard Mey und Leonard Cohen“, so brachte es einer der Besucher auf den Punkt.

Für die Umrahmung des Konzerts hatten sich Guttels-Geschäftsführer Alexander Koch und sein Team einiges einfallen lassen. Am Lagerfeuer, bei Apfelglühwein und Bratwurst vom Wildschwein konnten sich die Konzertbesucher trotz der kühlen Temperaturen auch draußen gut aufhalten, und begleitet vom Rufen der Waldeulen wurde noch lange über einen eindrucksvollen Liederabend gesprochen.

Die nächste Shiregreen-CD, diesmal mit deutschsprachigen Liedern, soll im Sommer 2015 erscheinen. (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com