Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Erfolgreiches Jahreskonzert des Blasorchesters Brunslar

Mit Glockenklang und musikalischer Schatzsuche in den Advent

blasorchester-brunslar141204Neuenbrunslar. Den musikalischen Auftakt zum Advent, der festlichsten Zeit des Jahres, gab das Blasorchester Brunslar bei seinem Jahreskonzert am Samstag, 29. November 2014, in der Sporthalle in Neuenbrunslar. Vor rund 250 Zuhörern präsentierten die Musikerinnen und Musiker unter der Leitung ihres Dirigenten Torsten Eckerle nicht nur mehrere populäre Weihnachts- und Wintermelodien, sondern auch andere „klingende Schätze zum Advent“, wie das Motto lautete. Musikalisch bestens zum Motto passend, eröffneten die fünf am weitesten fortgeschrittenen Blockflöten-Schüler mit dem evangelischen Weihnachtslied „Macht hoch die Tür“ das Programm. Dann stimmten sie unter der Leitung von Kerstin Fehr den Song „In der Weihnachtsbäckerei an“ und sorgten für eine tolle Überraschung: Die Kinder hatten nicht nur das Flötenstück einstudiert, sondern auch selbst Plätzchen gebacken, die sie nach dem musikalischen Vortrag ans Publikum verteilten.

Auf diese Weise eingestimmt, präsentierte das Jugendblasorchester mit zur Zeit 14 Instrumentalschülern mit „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ und „Jingle Bells“ zwei weitere Weihnachtslieder – zuvor jedoch nahmen die Nachwuchsmusiker unter der Leitung von Alisa Walter mit „Pirates oft the Caribbean“ und „Rattlesnake!“ (Klapperschlange) die Zuhörer mit auf einen musikalische Reise in wärmere Gegenden auf unserem Globus.

Dann war die Bühne frei für das große Orchester, das Blasorchester Brunslar, das sein Programm mit der schmetternden Fanfare „A litte Opening“ eröffnete. Beim folgenden Titel „Treasure Island“ begaben sich die Musiker gemeinsam mit ihren Zuhörern auf die Spuren des berühmten Abenteuerromans Die Schatzinsel des schottischen Autors Robert Louis Stevenson. Das Stück in vier Sätzen erzeugte musikalische Stimmungsbilder, zu denen der Roman inspiriert, wie das Funkeln und Glitzern von Gold und Juwelen des sagenhaften Schatzes, den die Seefahrer auf ihrer abenteuerlichen Reise entdecken. Das Publikum belohnte die ausdrucksstarke Komposition und die Umsetzung durch das Blasorchester Brunslar mit herzlichem Applaus.

Ebenfalls gut an kam der Titel „Concierto de Aranjuez“, dessen Solopart von Orchestermitglied Jürgen Stiefenhöfer auf dem Flügelhorn gespielt wurde. Richtig poppig ging es nach der Pause mit einem Phil Collins-Mix weiter, ehe Till Borchers als zweiter Solist des Abends den gefühlvollen Hit „You raise me up“ auf dem Euphonium mit Orchesterbegleitung interpretierte.

Am Ende schloss sich der Kreis des adventlichen Mottos, denn der letzte Part des Konzertes war wieder den Weihnachts- und Winterliedern gewidmet. Das Highlight: der „Ukrainian Bell Carol“, ein populäres Weihnachtslied aus der Ukraine, bei dem die Instrumente des Orchesters das eindringliche Läuten der Glocken in der Weihnachts- und Neujahrsnacht widergeben. Auf das dramaturgisch starke Stück folgten die Glocken des Songs „White Christmas“ und das Glöckchen-Geläut am Pferdeschlitten von „Sleigh Ride“, der bekannten musikalischen Schlittenfahrt durchs Winterwunderland.

Ein Marsch als zweite Zugabe und ein begeistert klatschendes Publikum zeigten den Musikerinnen und Musikern, dass das gut gemixte Programm des Jahreskonzertes 2014 prima angekommen war.

Weitere Eindrücke vom Jahreskonzert findet man unter http://www.tsv-brunslar.de/index.php/blasorchester/item/106-blasorchester-mit-glanzvollem-jahreskonzert. (red)

 



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com