Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Kleiderschränke für guten Zweck entrümpelt

lions141211Melsungen. Knapp 50 voll bepackte Kartons, jeder mindestens fünf Kilogramm schwer, registrierten Mitarbeiter der Hermes Logistik Gruppe aus der Niederlassung Kassel. Der Melsunger Lions Präsident Volker  Ludwig  hatte seine Clubfreunde gewonnen, die eigenen Kleiderschränke für einen guten Zweck zu entrümpeln. Der Erfolg dieser Idee war überwältigend. Das Gewicht der Kleiderspende dürfte bei zirka einer halben Tonne gelegen haben. Der Hermes Sprinter war schnell bis unters Dach beladen. Seit Januar 2013 kooperiert das Hilfswerk der Deutschen Lions e.V. (HDL) mit PACKMEE, einem neuen Kleiderspendensammelsystem. Gesammelt werden vor allem gebrauchsfähige Kleidung und Haushaltstextilien, aber auch Schuhe, Brillen und Hörgeräte.

Die Textilien werden an Sortierbetriebe verkauft und gehen dann überwiegend an Secondhand-Märkte in Osteuropa und Afrika. Die noch 2011 verbreitete Meinung, der Verkauf von Altkleidern in ärmere Regionen schädige die lokalen Märkte, hat sich inzwischen gewandelt. Denn es entstehen zahlreiche neue Arbeitsplätze, und das Weiterverwenden gebrauchsfähiger Kleidung ist auch ökologisch sinnvoll.

Detaillierte Informationen dazu findet man unter www.lions-hilfswerk.de/packmee und www.packmee.de .

PACKMEE gibt alle gesammelten Brillen und Hörgeräte kostenlos an Projekte der Lions weiter. Die Brillen werden von ehrenamtlichen Helfern vermessen und sortiert, alle Hörgeräte gehen über die Lions-Aktion „Hilfe für kleine Ohren“ an bedürftige Kinder in aller Welt. Aus jedem gespendeten und verkauften Kilo getragener und gebrauchsfähiger Textilien und Schuhe spendet PACKMEE 50 bis 80 Prozent der Gewinne für karitative Zwecke. Dank der Kooperation kommen die Gewinne jetzt auch Lions-Projekten zugute!

Lions und PACKMEE rufen zu einer gemeinsamen Sammelaktion auf. Damit alle Erlöse direkt an Hilfsprojekte der Lions gehen, gibt es ein eigenes Lions-PACKMEE-Paketlabel. Und so geht’s: einen großen Karton, zum Beispiel einen Umzugskarton, nehmen, Kleidung und Haushaltstextilien, die man spenden möchte, in den Karton packen und Schuhe, Brillen und Hörgeräte (verpackt) in die Zwischenräume legen. Möglichst voll packen, ab 5 kg ist das Porto frei! Auf www.lions-hilfswerk.de/packmee das Lions-PACKMEE-Paketlabel ausdrucken und auf das Paket kleben. Das volle Paket kostenlos an einer Annahmestelle von DHL oder Hermes abgeben oder einfach dem Paketboten bei der nächsten Lieferung mitgeben. Jedes Paket, das mit dem Lions-PACKMEE-Paketlabel eingeht, wird gesondert erfasst. Für jedes Kilo Ihrer gebrauchsfähigen Kleidung werden anteilig Spenden von PACKMEE für Lions-Projekte des HDL ausgeschüttet.

Spenden Sie Ihre Kleidung nicht für irgendeinen guten Zweck, sondern gezielt: für die Hilfsprojekte der deutschen Lions! Viel hilft mehr: Erzählen Sie auch Freunden, Bekannten, Kollegen und Mitarbeitern vom Lions-PACKMEE- Paketlabel! (rho)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com