Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Hessische Rettungsmedaille an Ingrid Becker verliehen

Fritzlar. Europastaatssekretär Mark Weinmeister hat Ingrid Becker die Hessische Rettungsmedaille verliehen. Im September 2013 brachte Ingrid Becker ihr Wohnmobil auf der Autobahn 63 zum Stehen, nachdem ihr Ehemann am Steuer einen Schlaganfall erlitt und nicht mehr ansprechbar war und rettete ihrem Mann und sich damit wohl das Leben. „In einer Situation, bei der es um Leben und Tod ging, haben sie sofort besonnen und dennoch entschlossen, mutig und beherzt gehandelt und damit Leben gerettet! Die Medaille ist Ausdruck unserer Wertschätzung für ihre Hilfe für Menschen in Not“, sagte Weinmeister bei einer Feierstunde im Rathaus der Stadt Fritzlar.

Am 11. September 2013 fuhren Ingrid Becker und ihr Ehemann August Becker mit ihrem Wohnmobil auf der Autobahn 63 in Richtung Mainz. Auf der Höhe der Gemeinde Saulheim erlitt August Becker, der das Fahrzeug führte, einen Schlaganfall und war nicht mehr ansprechbar. Da August Becker mit dem Fuß auf dem Gaspedal stand, beschleunigte das Wohnmobil immer weiter. Ingrid Becker versuchte ihren Mann durch Rufen und Schütteln wieder zur Besinnung zu bringen, doch dies scheiterte. Geistesgegenwärtig zog Ingrid Becker das rechte Bein ihres Mannes vom Gaspedal, lenkte vom Beifahrersitz aus das Wohnmobil auf den Standstreifen und brachte es zum Stehen. Dabei kam niemand zu Schaden. Kurz danach war der Anfang einer Autobahnbaustelle. Ingrid Becker verhindert so mit ihrem mutigen Eingreifen einen folgenschweren Unfall im Baustellenbereich. Ihr Mann konnte ebenfalls schnell dem Rettungsdienst übergeben werden.

„Es gehört eine große Portion Mut und Entschlossenheit dazu, binnen Sekundenbruchteilen eine Entscheidung zu treffen und sich selbst in Gefahr zu bringen, um Schaden von Menschen abzuhalten. Für mich ist die Retterin ein absolutes Vorbild. Es gibt nicht viele Menschen, die in einer solchen Situation richtig gehandelt hätten“, so Staatssekretär Weinmeister. Er betonte, die Rettungsmedaille solle Dank und Anerkennung des Landes Hessen zum Ausdruck bringen. „Mit ihrem beherzten Einsatz sind sie ein Vorbild für Zivilcourage“, sagte Weinmeister abschließend. (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com