Schülerzahlen an allgemeinbildenden Schulen rückläufig | SEK-News

Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Schülerzahlen an allgemeinbildenden Schulen rückläufig

Hessen. Die Zahl der Schülerinnen und Schüler an hessischen allgemeinbildenden Schulen ging innerhalb des letzten Jahres zum elften Mal in Folge zurück. Wie das Hessische Statistische Landesamt mitteilt, werden nach vorläufigen Ergebnissen im laufenden Schuljahr etwa 623 800 Schülerinnen und Schüler an öffentlichen und privaten allgemeinbildenden Schulen unterrichtet. Das sind 7800 oder 1,2 Prozent weniger als im Schuljahr 2013/14. Damit sind die Schülerzahlen so niedrig wie seit 1992 nicht mehr.

Die Entwicklung der Schülerzahlen unterscheidet sich zwischen den einzelnen Schulformen. An den Grundschulen nahmen die Schülerzahlen erstmals seit dem Schuljahr 2002/03 wieder zu; aktuell werden hier mit 214 300 etwa 2500 Kinder mehr unterrichtet als im Schuljahr 2013/14. Ein Grund des Zuwachses sind steigende Einschulungszahlen in den Jahren 2013 und 2014. Die Mittelstufenschule, die im Schuljahr 2011/12 neu eingeführt wurde, besuchen aktuell 4600 Schülerinnen und Schüler. Da sie seit drei Jahren beginnend mit der Jahrgangsstufe 5 neu aufgebaut wird, sind hier die Steigerungsraten relativ hoch (plus 1100). Die Schülerzahlen an den integrierten Jahrgangsstufen liegen bei 65 750 und sind so hoch wie nie zuvor. Der Anstieg um 40 war relativ gering.

Alle anderen Schulformen werden von weniger Schülerinnen und Schülern besucht als im vergangenen Schuljahr. Die Förderstufen meldeten 14 900 Schülerinnen und Schüler, das sind 380 weniger als im Schuljahr 2013/14. Die Hauptschulen verloren ebenfalls zahlenmäßig weiter an Bedeutung: Mit 22 400 werden hier 800 weniger Schüler/-innen unterrichtet als 2013/14. Die Zahl der Realschülerinnen und -schüler fiel um 5000 auf 73 700. Zum fünften Mal in Folge ging auch die Zahl der Gymnasiastinnen und Gymnasiasten zurück. Sie lag mit 199 400 erstmals seit zehn Jahren wieder unter 200 000. Im Vergleich zum Vorjahr ging die Zahl der Gymnasiastinnen und Gymnasiasten um 4750 zurück. Die Zahl der Förderschülerinnen und Förderschüler nahm binnen Jahresfrist um 420 auf 24 000 ab. Die Schulen für Erwachsene verzeichneten einen Rückgang von 80 auf 4800 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com