Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Ministerin aus Uganda zu Besuch im Homberger Rathaus

Ministerin Justine Kasule aus Uganda besuchte Bürgermeister Dr. Nico Ritz. Foto: pöHomberg. Bürgermeister Dr. Nico Ritz empfing am Montag, 23. März 2015, im Rathaus zusammen mit Reinhard Wiskemann, Koordinator des Rotary Clubs Homberg (Efze) und weiteren Rotariern, Ministerin Justine Kasule, Government Chief Whip of Uganda. Die Ministerin Kasule ist seit 2001 Mitglied des ugandischen Parlaments. Justine Kasule kam nicht alleine nach Deutschland, sondern in Begleitung von Linda Mukisa, der Koordinatorin im Kinderhilfswerk in Uganda (KHW), um sich für das Engagement der 15 nordhessischen rotarischen Clubs zu bedanken. Die Clubs sammeln Geld für die Bereitstellung von Trinkwasserbrunnen in Uganda.

Im gemeinsamen Gespräch informierte sich die Ministerin im Rathaus über die Zielsetzungen des Gemeinschafts-Projekts aller rotarischen Clubs, zu denen auch der Rotary-Club Homberg (Efze) gehört.

Rotary Nordhessen hilft – Trinkwasserbrunnen für Afrika
Unter der Schirmherrschaft von Bischof Prof. Dr. Martin Hein veranstalteten 15 nordhessische rotarische Clubs eine Benefizveranstaltung mit dem Kinderhilfswerk Global Care aus Fritzlar und der Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ). Ihr Ziel: Am internationalen Weltwassertag des UN-Entwicklungs-Programms (UNDP) in Zusammenarbeit mit der UNESCO, das in diesem Jahr unter dem Motto „Wasser und nachhaltige Entwicklung“ steht, soll das Bewusstsein dafür geschaffen werden, wie Wasser Leben rettet und wie wichtig der Zugang zu sicherem Trinkwasser ist.

In einer einzigartigen Gemeinschaftsaktion werden zwölf nordhessische Rotary Clubs Spenden für den Bau von Trinkwasserbrunnen in Uganda sammeln.

Ein bunter Tag im Kloster Haydau am Sonntag, 22. März 2015, bot allen Besuchern Gelegenheit, sich über das Projekt zu informieren und direkt zu spenden.

Im Rahmen der Benefizveranstaltung und weiteren Aktionen werden die Rotarier versuchen, einen möglichst hohen Betrag zu sammeln und an das Kinderhilfswerk Global Care, mit Sitz in Fritzlar, zu spenden. Daraus werden zum Beispiel für 2.500 Euro Spendengelder mittels Förderung durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) 10.000 Euro. Damit kann ein Brunnen gebaut werden, der dazu dienen sollen, dass 1.000 Menschen mit sauberem Trinkwasser versorgt werden. Ziel der nordhessischen Rotarier, so Reinhard Wiskemann, ist es, das Geld für 35 und mehr Brunnen zu sammeln.

Spendenkonto:
Verein der Freunde Rotary Homberg (Efze)
VR-Bank Schwalm-Eder
IBAN: DE96 5206 2601 0000 081523
BIC: GENODEF1HRV
Kto-Nr: 81523
BLZ: 520 626 01
Die Rotarier stellen eine Spendenbescheinigung unaufgefordert aus. (di)



Tags: , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com