Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Gästekarte MeineCardPlus nun auch im Rotkäppchenland

Foto: Regionalmanagement Nordhessen GmbHNordhessen. „Eintritt frei“ heißt es ab sofort im Rotkäppchenland – jedenfalls für Urlauber mit der MeineCardPlus. Denn die Gästekarte der GrimmHeimat NordHessen gilt künftig auch für Freizeiteinrichtungen des Rotkäppchenlandes, zum Beispiel für das Wellnessparadies am Silbersee, das Museum der Schwalm sowie für Discgolf, Mini-Golf und Rodelbahn in der Erlebniswelt Silbersee. Darüber hinaus können die Urlauber mit der MeineCardPlus natürlich auch andernorts in der GrimmHeimat NordHessen Freizeiteinrichtungen kostenlos besuchen – zum Beispiel das „wortreich“ in Bad Hersfeld oder das Hessische Braunkohle Bergbaumuseum in Borken.

„Wir erhoffen uns durch die Einführung der MeineCardPlus steigende Übernachtungszahlen. Denn für Urlauber, vor allem für Familien, ist die Gästekarte ein attraktives Angebot, mit dem wir uns von anderen Urlaubsregionen deutlich abheben“, sagt Schwalmstadts Bürgermeister Dr. Gerald Näser, Vorsitzender des Vereins Tourismusservice Rotkäppchenland.

Die MeineCardPlus gibt es seit April 2013. Seither erhalten Urlauber, die bei einem der teilnehmenden Gastgeber übernachten, die Gästekarte kostenlos und haben damit in vielen Freizeiteinrichtungen freien Eintritt sowie freie Fahrt mit den Bussen und Bahnen des Nordhessischen Verkehrsverbundes. Anfangs konnte die Gästekarte in Willingen, rund um den Edersee und in der Region Kassel genutzt werden – zu Beginn des Jahres ist das Werratal hinzugekommen, nun auch das Rotkäppchenland. Inzwischen sind 130 Gastgeber sowie 100 Freizeiteinrichtungen in der GrimmHeimat NordHessen Partner der Gästekarte.

Mit dabei ist Karin Rabe, die bei der Einführung der MeineCardPlus anfänglich noch skeptisch war. Mit ihrer Familie betreibt Rabe einige Ferienwohnungen am Edersee. „Ich habe die Problematik gesehen, dass viele unserer Stammgäste das umfangreiche Freizeitangebot gar nicht nutzen wollen und dass sich für uns Aufwand und Kosten nicht lohnen“, schildert Rabe. Die Zweifel wurden aber bereits im ersten Jahr zerstreut: „Zu unserer Überraschung hatten wir höhere Buchungszahlen und mehr Umsätze. Und im zweiten Jahr lag die Umsatzsteigerung im zweistelligen Prozentbereich.“ Durch MeineCardPlus sei es gelungen, neue Gäste zu generieren. Die Erfahrung von Karin Rabe: „Die Gäste sind sehr zufrieden mit der MeineCardPlus.“

Das ist auch die Erfahrung von Ute Schulte, Leitung Tourismus: „Die MeineCardPlus ist ein sehr attraktives Angebot. Eine kostenlose Gästekarte, die freien Eintritt ermöglicht – das gibt es sonst nur in einigen wenigen süddeutschen Destinationen.“

In den nächsten Wochen werden Ute Schulte und ihr Team die MeineCardPlus bei den Gastgebern im Rotkäppchenland vorstellen, einige interessierte Betriebe haben sich bereits gemeldet und wollen ihren Gästen die MeineCardPlus für den Urlaub in der GrimmHeimat NordHessen anbieten.

Weitere Informationen unter www.meinecardplus.de. (red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com