Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

MT und Messe Kassel verlängern Hallenkontrakt vorzeitig

Blick auf die Rothenbach-Halle an einem der Spielabende der MT. Foto: MT MelsungenKassel/Melsungen. Die MT Melsungen und die Messe Kassel haben den Vertrag zur Nutzung der Rothenbach-Halle als Spielstätte des Handball-Bundesligisten vorzeitig um zwei weitere Jahre verlängert. Der eigentlich noch bis zum Saisonende gültige Kontrakt läuft nun bis zum 30. Juni 2017.

Was im Dezember mit dem Bundesligaspiel “MT Melsungen gegen THW Kiel” als so genanntes “Weihnachtsmärchen” begann und damals zunächst nur als Testlauf gedacht war, wurde rasch zu einer Dauerlösung, die auch mindestens noch die beiden kommenden Jahre Bestand haben wird. Denn die MT Melsungen und die Messe Kassel als Eignerin der Rothenbach-Halle verständigten sich jetzt auf die Fortsetzung des Vertrages bis zum 30. Juni 2017.

“Ungeachtet eventueller Pläne anderer, potentieller Investoren zum Bau einer Arena in Kassel benötigen wir für unseren Spielbetrieb natürlich eine möglichst hohe Planungssicherheit. Die kann uns derzeit nur die Messe Kassel mit der Rothenbach-Halle garantieren. Deshalb freuen wir uns auch sehr, dass diese seit mehr als sieben Jahren bestehende erfolgreiche Partnerschaft fortgesetzt wird”, erklärt Axel Geerken. “Die Tatsache, dass uns die Messe Kassel im Zuge der Vertragsverlängerung mit verbesserten Konditionen entgegen gekommen ist, zeigt uns, dass auch von deren Seite aus ein hohes Interesse daran besteht, die Rothenbach-Halle als Veranstaltungsstätte für den Spitzenhandball zu erhalten”, so der MT-Vorstand.

“Bundesliga-Handball in Kassel, das war für alle Beteiligten vor mehr als sieben Jahren absolutes Neuland. Inzwischen ist auch für uns daraus eine Herzensangelegenheit geworden. Deshalb freuen wir uns, der MT Melsungen mit der Rothenbach-Halle weiterhin eine sportliche Heimat am attraktiven Standort Kassel bieten zu können”, sagt Ralf-U. Umbach. Der Geschäftsführer der Messe Kassel weiter: “Im Laufe der Jahre haben wir verschiedene Maßnahmen umgesetzt, um den Komfort für die Besucher zu erhöhen. Das ist auch weiterhin unser Ziel. So werden wir bis zur kommenden Saison zusätzliche sanitäre Anlagen schaffen und im Innenbereich einen weiteren festen Cateringbereich einrichten”.

Apropos Catering: Was bisher von der MT zu den Heimspielen jeweils mit einzelnen Dienstleistern organisiert wurde, wird ab der neuen Saison in die Zuständigkeit der Messe Kassel übergehen. Ziel ist es, einen festen Ansprechpartner zu haben, der auch die Gesamtverantwortung trägt. Erste Gespräche mit potentiellen Komplettanbietern wurden von der Messe Kassel bereits geführt.

Zu Spielen der MT Melsungen stehen in der Rothenbach-Halle 4.300 Plätze , davon 500 Stehplätze, zur Verfügung. In der vergangenen Saison lag der Besucherschnitt des nordhessischen Erstligisten bei knapp 3.300 Zuschauern pro Heimspiel. Die MT war damit der einzige Club, der einen deutlichen Zuwachs (+ 13 %) verbuchen konnte. Mit der Qualifikation für den EHF-Cup ist die Rothenbach-Halle seit dieser Saison auch Europapokalspielstätte.

Hintergrund:
Die im Oktober 2007 eröffnete Rothenbach-Halle, die ihren Namen dem dort fließenden Gewässer verdankt, war ursprünglich für die Ausstellung überdimensionaler Exponate und Großfahrzeuge gedacht. Die mögliche Nutzung für den Bundesliga-Handball entsprang einer Idee von MT-Verantwortlichen, die die Halle bei einem Rundgang über die Herbstausstellung “entdeckten”. Nur knapp drei Monate später, am 26. Dezember 2007, fand dann tatsächlich das erste Bundesligaspiel dort statt. Die Tickets für die 4.300 Plätze zur Begegnung “MT Melsungen – THW Kiel” waren innerhalb von nur 55 Minuten vergriffen, weitere 2.000 Fans verfolgten das “Weihnachtsmärchen” in einer angrenzenden Halle auf Großleinwand. Am 4. Januar 2009 wurde mit “Deutschland vs. Griechenland” auch ein Handball-Länderspiel ausgetragen. Mit 5.700 Quadratmetern hat die Rothenbach-Halle, die sich inzwischen längst zu einer Multifunktionshalle gemausert hat, in etwa die Größe eines Fußballfeldes und bietet unbestuhlt bis zu 5.000 Besuchern Platz. Außer Bundesliga-Handball finden dort inzwischen regelmäßig weitere publikumsträchtige Veranstaltungen wie etwa “Feuerwerk der Turnkunst”, “Atze Schröder” oder “The Voice of Germany” statt. (Bernd Kaiser)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com