Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Lions helfen: Wasser als Thema des Clubabends

Dieter Köster, Beauftragter für das Schulprogramm „Lions Quest – Erwachsen werden“, Lutz Hankel (10 Jahre), Horst Günther (30) Jahre, Peter Klufmöller (25 Jahre), Hansfried Boll (20 Jahre), Regina Risken, Lions Distrikt Governorin (Hessen) und Volker Ludwig, Präsident Lions Club Melsungen (v.l.). Foto: Reinhold HockeMelsungen. Beim Besuch des Lions Club Melsungen zeichnete Lions Distrikt Governorin Regina Risken Horst-Dietrich (Dieter) Köster für sein langjähriges Engagement aus. Mitgliedschafts-Jubilare erhielten ein sichtbares Zeichen ihres langjährigen Engagements für Lions Clubs International (Chevron). Daran lässt sich die Dauer der Zugehörigkeit zu Lions als weltweit größter Service Organisation ablesen. Risken dankte den Melsungern für die Unterstützung des Hilfsprojekt „Wasser für Uganda“, wofür die hessischen Clubs kurzfristig 100.000 Euro zur Verfügung stellten. Ziel auch dieses Programms ist, den Menschen in bedürftigen Ländern der Erde Hilfe zur Selbsthilfe anzubieten. Sie sollen ihre Lebensverhältnisse so gestalten können, dass sie nicht flüchten müssen. Als Auszeichnung für den Club übernahm Präsident Volker Ludwig das „Certificate of Appreciation“ der internationalen Organisation entgegen.

Dieter Köster erhält den „Governor’s Appreciation Award“ , Governorin Regina Risken. Foto: Reinhold HockeKöster hat in seiner Aufgabe als Lions Quest Beauftragter wesentlich dazu beigetragen, dass die Integrierte Gesamtschule Guxhagen als erste nordhessisch Schule das vom Kultusministerium geförderte Lions Programm „Erwachsen werden“ vorbildlich implementieren konnte.

Reinhold Hocke referierte über die weltweit dramatische zunehmenden Probleme der Verfügbarkeit von trinkbarem Wasser. Als Seminarleiter im diesjährigen Lions Europaforums in Augsburg informierte er über Projekte, die das Thema „Wasser, Sanitäre Anlagen und Hygiene (WaSH)“ berühren.

Paul sorgt in Katmandu für sauberes, trinkbares Wasser. Foto: Reinhold HockeDie anwesenden Gäste und Clubmitglieder erfuhren, dass kurz nach Bekanntwerden der unvorstellbaren Erdbebenkatastrophe in Nepal mit den ersten  Medikamentenlieferungen von Deutschland nach Katmandu auch vom Hilfswerk der deutschen Lions bereitgehaltenen tragbare Wasserfilter PAUL geliefert wurden. Anhand aktueller Rückmeldungen und Fotos aus der Erdbebenregion verdeutlichte Hocke die großartige Leistung dieser der Unversität Kassel entwickelten tragbaren Wasserfilter, die weit über Katastrophenfalle hinaus auch bei fehlender Infrastruktur langfristig für sauberes Wasser sorgen. (rho)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com