Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Für Jung und Alt: Jesberg feiert Kohlenmeiler-Fest

Der Köhlerverein hat wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Foto: nhJesberg. Am 7. Juni 2015 wird in Jesberg wieder das traditionelle Kohlenmeiler-Fest gefeiert. Das Fest findet auf dem idyllischen Köhlerplatz am Diebelsborn mitten im Wald zwischen den Ortschaften Hundshausen und Sebbeterode statt. Auch in diesem Jahr beginnt das Fest um 11 Uhr mit einem Gottesdienst. Der Gottesdienst wird von Pfarrer Hollatz und dem Gemischten Chor Sebbeterode gestaltet. Der Köhlerverein hat wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Die Besucher können den Erdmeiler und den historischen gemauerten Meiler besichtigen.

In diesem Jahr haben die Besucher die Gelegenheit, die verschiedenen Jagdhunde-Rassen im Rahmen einer kleinen Hundeschau kennenzulernen. Zur musikalischen Unterhaltung trägt die Jagdhornbläsergruppe Hubertus Ziegenhain bei. Aufgrund der guten Resonanz in 2014 soll auch in diesem Jahr wieder eine Wald-Olympiade stattfinden, bei der die Vereine aus der Umgebung ihre sportlichen Fähigkeiten und die Geschicklichkeit messen können. Als Preis für das Sieger-Team gibt es ein Spanferkelessen und ein Fass Bier.

Der Köhlerverein hat wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Foto: nhDer Köhlerverein hat wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Foto: nhFür die Kinder wird ein Fichtenzapfen-Zielwerfen mit kleinen Preisen veranstaltet. Außerdem soll an diesem Tag der neue Meiler, der an der Stelle eines zerstörten alten Meilers wieder aufgebaut wurde, eingeweiht werden. Für das leibliche Wohl der Besucher wird ebenfalls gesorgt. Es gibt Wildschweinbratwurst und Spießbraten sowie Kaffee und Kuchen. Außerdem gibt es kalte Erfrischungsgetränke und „Köhlerschweiß“.

Der Köhlerplatz kann zu Fuß von den Ortschaften Hundshausen und Sebbeterode gut erreicht werden. Die Waldwege sind befestigt, und sind auch mit dem Fahrrad gut befahrbar. Für die Gäste, die nicht so gut zu Fuß sind, ist ein Bus-Pendelverkehr eingerichtet. Die Busse fahren ab Hundshausen (Bushaltestelle) und Sebbeterrode (Festplatz) zum Meilerplatz und wieder zurück. (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB