Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Sicherheitsberater besuchten Bürgermeister Dr. Nico Ritz

Bürgermeister Dr. Nico Ritz (mitte) empfing die Sicherheitsberater für Senioren zum Gespräch: (v.l.) Seniorenbeiratsvorsitzender Heinz Engelhardt, Hans-Dieter Wagner, (Nico Ritz), Titus Felber und Karl-Ernst Paul. Foto: pö   Homberg. Man sah ihm die Freude an. Bürgermeister Dr. Nico Ritz empfing vor kurzem die drei Sicherheitsberater für Senioren (SfS) im Homberger Rathaus. Die Drei, Hans-Dieter Wagner, Titus Felber und Karl-Ernst Paul absolvierten eine Fortbildung zum ehrenamtlichen Sicherheitsberater im Polizeipräsidium in Kassel. Das Ziel ihrer Fortbildung: das Leben der Homberger Seniorinnen und Senioren sicherer machen. Der Seniorenbeirat mit seinem Vorsitzenden Heinz Engelhardt hatten die die Drei in Kassel angemeldet, um ein zusätzliches Beratungsangebot für die Homberger Senioren bereit stellen zu können.

„Es freut mich sehr, dass sich die Senioren unserer Stadt jetzt an kundige Mitglieder des Seniorenbeirats wenden können, wenn sie Fragen zu ihrer eigenen Sicherheit haben“, sagte Bürgermeister Dr. Nico Ritz. Dies sei ein sinnvolles und wichtiges Angebot in unserer Stadt, dass er gerne weiter empfehle.

22  Senioren aus dem Schwalm-Eder-Kreis wurden von der Polizei in Kassel beschult.  Damit bietet der Seniorenbeirat der Kreisstadt Homberg (Efze) seinen Senioren als einer der ersten Seniorenbeiräte im Schwalm-Eder-Kreis dieses wichtige Beratungsangebot an.

Die Beschulung wurde vom Hauptsachgebiet E4 für Prävention des Polizeipräsidiums Nordhessen und Sonja Weidel vom Schwalm-Eder-Kreis vorbereitet und durchgeführt.

Die Sicherheit von Senioren hat durch den demografischen Wandel und dem zielgerichteten Vorgehen von Tätern gegen Senioren mehr und mehr an Bedeutung gewonnen.

Mit der Ausweitung des Programms „Sicherheitsberater für Senioren (SfS)“ fügt die hessische Polizei dem Präventionsangebot für Senioren einen weiteren Baustein hinzu. Ziel ist es, gemeinsam mit diesen, Senioren vor Kriminalität zu schützen, deren Lebensqualität durch eine Verbesserung des Sicherheitsgefühls zu steigern sowie die Hilfe zur Selbsthilfe und zur Hilfe anderen gegenüber zu aktivieren.  Ältere Menschen fühlen sich häufig bedroht und haben ein stark ausgeprägtes Sicherheitsbedürfnis. Dem sollen auch die Homberger Sicherheitsberater Rechnung tragen und vor Ort helfen, das Leben von Senioren ein Stück sicherer zu machen. (di)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com