Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Tag des Fachwerks: Melsungen bietet Stadtführung an

Tag des Fachwerks: Melsungen bietet Stadtführung an. Foto: nhMelsungen. Die Deutsche Fachwerkstraße feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen. Anlässlich des Jubiläums bieten die Mitgliedsstädte der Deutschen Fachwerkstraße am Samstag, 13. Juni 2015, besondere und außergewöhnliche Stadtführungen mit dem Themenschwerpunkt Fachwerk an. Das Motto an diesem Tag in der Fachwerkstadt Melsungen widmet sich dem Naturstoff Holz  – und was wäre Melsungen ohne Holz? Heute, nachdem der Jahrhunderte alte Putz von nahezu allen Häusern der Altstadt entfernt wurde, ist mehr Holz sichtbar als je zuvor. Holz, ein idealer Anknüpfungspunkt, die Bedeutung dieses Rohstoffs etwas genauer zu beleuchten.

Aus diesem Grund wird der Bartenwetzer, Melsungens Symbolfigur, die Besucher bei dem Rundgang durch die historische Altstadt begleiten, denn er verdiente in der Vergangenheit seinen Lohn als Waldarbeiter und legte somit den Grundstein für die noch heute erhaltenen Fachwerkhäuser.

Termin: 13. Juni 2015, 11.30 Uhr
Treffpunkt: Kultur- & Tourist-Info, Am Markt 5
Teilnahmekosten: vier Euro
Eine vorherige Anmeldung ist erwünscht, jedoch nicht zwingend notwendig.

Anmeldung und weitere Informationen:
Kultur- & Tourist-Info, Am Markt 5, 34212 Melsungen, Telefon (05661) 708 200, Fax: 708 210, E-Mail: tourist-info@melsungen.de.

Neben verschiedenen Marketingmaßnahmen und dem Tag des Fachwerks am 13. Juni 2015 wird eine Festveranstaltung am 4. November 2015 in Celle der Höhepunkt des Jubiläumsjahres sein. Ein Imagefilm, der die Regionalstrecken vorstellt, wurde in 2014 erstellt.

Die erste Regionalstrecke der Deutschen Fachwerkstraße wurde 1990 ins Leben gerufen. Unter dem Motto „Fachwerk verbindet“ tat man sich zusammen, um einmalige Landschaften, geschichtsträchtige Schauplätze und restaurierte Denkmale gemeinsam zu vermarkten. Heute verläuft die Deutsche Fachwerkstraße mit 3.000 Kilometern Länge von der Elbe bis zum Bodensee, führt mit sechs Regionalstrecken durch die Bundesländer Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Hessen, Thüringen, Bayern und Baden-Württemberg und zählt rund 100 Mitgliedsstädte. Sie verbindet einen weltweit in Qualität und Quantität beispiellosen Bestand an Fachwerkbauten und reiht diese als touristische Highlights zu reizvollen Strecken aneinander. In der sächsischen Oberlausitz ist eine Umgebindehausstrecke geplant.

Hier erblickte Friedrich Schiller das Licht der Welt, dort verliebte sich der junge Goethe in Charlotte Buff, andernorts schrieben die Brüder Grimm ihre weltberühmten Märchen und Doktor Eisenbart wirkte gar grausig.

Kurbäder und Festspielorte wechseln sich ab mit Naturparks und romantischen Winkeln. Äppelwoi und Bockbier sind hier erfunden worden und so dürfte kaum eine andere Kulturroute ihren Gästen derart abwechslungsreiche kulinarische Genüsse anbieten. Deutschlands nördlichster Weinberg, die größte Weihnachtskerze der Welt befinden sich ebenso an der Deutschen Fachwerkstraße wie Deutschlands einziges Elfenbeinmuseum und der 50. Breitengrad. Zahlreiche Veranstaltungen, Aufführungen, Feste und Märkte bieten dem Besucher das ganze Jahr über Abwechslung und Anregung.

Nähere Informationen über die Veranstaltungen am Tag des Fachwerks am 13. Juni 2015 finden Sie unter: www.deutsche-fachwerkstrasse.de (Tag des Fachwerks). (red)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB