Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Ein Olympiasieger für den MT-Unterbau

Georgi Sviridenko trainiert die Zweite Mannschaft und die Talente der MT Melsungen

Georgi Sviridenko. Foto: nhMelsungen. Die MT-Bundesligahandballer haben sich in den letzten Jahren stetig weiterentwickelt, nicht nur auf, sondern auch neben dem Spielfeld. Profundes Management, eine strategisch ausgerichtet Personalpolitik und wirtschaftlich vernünftiges Handeln sind massgebliche Faktoren für den Aufwärtstrend. Der Fokus liegt zwar auf dem Erstligateam, aber auch die Arbeit zur Verbesserung des Unterbaus trägt zusehends Früchte. Die Aufstiege der A-Jugend in die Bundesliga und der zweiten Mannschaft in die höchste Spielklasse Hessens sind dafür aktuelle Beispiele. Um den Erfolgen Rechnung zu tragen, vor allem aber, um auch in diesem Bereich nachhaltig die Qualität weiter zu erhöhen, stellt die MT mit dem früheren Olympiasieger und bereits erfolgreich im Nachwuchsbereich tätigen Georgi Sviridenko einen hauptamtlichen Trainer ein.

„Georgi bringt einen ausserordentlichen Erfahrungsschatz mit, sowohl als Spieler wie auch als Trainer. Seine Reputation, gerade im Nachwuchsbereich, spricht für sich Er wird bei uns nicht nur die MT-Zweite in seine Obhut nehmen, sondern auch unsere Talentegruppe intensiv fördern und somit als Bindeglied zum Bundesligateam fungieren“, fasst Axel Geerken die Aufgaben des seit vielen Jahren in Deutschland arbeitenden Weissrussen zusammen. Der MT-Vorstand weiter: „Wir wollen mit dieser hochwertigen Trainerverpflichtung unsere feste Absicht unterstreichen, den Unterbau weiter voran zu bringen und gleichzeitig den betreffenden Spielern zeigen, wie wertvoll sie für den Verein sind“.

Georgi Sviridenko wird bereits am 1. Juli seine Arbeit bei den Nordhessen aufnehmen. Er hat hier zunächst einen Dreijahresvertrag unterschrieben. „Wir freuen uns, dass der VfL Gummersbach nach unserer Anfrage den Wechsel zur MT unproblematisch ermöglicht hat. Das ist gerade bei bestehenden Verträgen nicht immer selbstverstndlich“, geht Geerkens Dank ins Oberbergische.

Sviridenko stammt aus der weissrussischen Handballschule und war in den 80er und 90er Jahren an allen nationalen und internationalen Erfolgen seines Heimatclubs SKA Minsk beteiligt. Er bestritt 136 Länderspiele, davon 132 für die UdSSR, wurde mit deren Auswahl 1988 Olympiasieger und 1990 Vizeweltmeister. Seinen ohnehin bestehenden Plan, nach der aktiven Karriere als Trainer zu arbeiten, setzte der heute 52-jährige wegen einer Schulterverletzung schon etwas früher in die Tat um. Als Trainerlizenzinhaber und ausgebildeter Sportlehrer wechselte er im Alter von 33 Jahren auf die Trainerbank. Zunächst bei der weissrussischen Juniorenauswahl, danach u.a. beim TV Grambke Bremen den Füchsen Berlin, der Jugendauswahl Berlins und der HSG Düsseldorf. In 2008 und 2009 trainierte er die weissrussische Nationalmannschaft. Es folgten Stationen in Coburg und Dessau, bevor er ab 2013 beim VfL Gummersbach für dessen U23-Team verantwortlich zeichnete. Das wird jedoch künftig unter der neuen Kooperation mit dem TuS Derschlag geführt.

„Die Konstellation in Gummersbach, mit der Betreuung der zweiten Mannschaft und der Zusammenarbeit in der dortigen Handballakademie war zu Anfang Neuland für mich. Aber sie hat mir sehr viel Spass gemacht und mir als Trainer einen zusätzlicher Kick gegeben. Was Axel Geerken und Jugendkoordinator Axel Renner inzwischen in Melsungen aufgebaut haben, ist mit der Konstellation in Gummersbach durchaus vergleichbar. Bei der MT habe ich also die Möglichkeit, weiter in diesem interessanten Bereich des Unterbaus zu arbeiten und den in Ruhe über einen längeren Zeitraum weiterzuentwickeln. Der Aufstieg der A-Jugend in die Bundesliga ist natürlich schon eine gute Basis. Ich freue mich sehr auf die Arbeit bei der MT“, erklärt Georgi Sviridenko.

Als neuer Trainer der frisch in die Oberliga Hessen aufgestiegenen Zweiten Mannschaft löst Georgi Sviridenko André Sperl ab. Der frühere Zweitligaspieler und langjährige Kapitän führte die MT-Reserve rund sieben Jahre lang als Spielertrainer und feierte mit ihr in den letzten drei Jahren zwei Meisterschaften. Mit dem Einbau von fünf Spielern aus dem eigenen Nachwuchsbereich lieferte er einen wertvollen Beitrag zur Umsetzung das vereinseigenen Jugendkonzepts: „Mir hat diese Arbeit sehr viel Spass gemacht und von daher hätte ich sie auch gerne fortgesetzt. Aber in der Oberliga ist ein deutlich höherer Trainingsaufwand notwendig, den ich aus beruflichen Gründen einfach nicht leisten kann“, begründet Sperl seinen Entschluss. (Bernd Kaiser)

Kurzsteckbrief Georgi Sviridenko
Geb.-Datum /-ort: 03.12.1962, Minsk (Weissrussland)
Fam.stand: verheiratet, zwei erwachsene Töchter, ein Enkelkind
Stationen als Spieler: SKA Minsk (BLR), CUS Palermo (ITA), SV BW Spandau (GER).
Sationen als Trainer: Juniorenauswahl Weissrusslands, SKA Minsk, SV BW Spandau, TV Grambke Bremen, Füchse Berlin, Jugendauswahl Berlin, Dessau-Roßlauer HV, HSG Düsseldorf, weissrussische Nationalmannschaft, HSC 2000 Coburg, U23-Mannschaft VfL Gummersbach.
Sportliche Erfolge: Mehrfacher sowjetischer Meister; Gewinner des Europapokals der Landesmeister 1987, 1989 und 1990; Gewinner des Europapokals der Pokalsieger 1983 und 1988. 132 Länderspiele für die sowjetische Nationalmannschaft, vier für die weissrussische Nationalmannschaft. Junioren-Weltmeister 1983, Olympiasieger 1988, Vize-Weltmeister 1990.
Vertrag bei der MT: 01.07.2015, zunächst bis 30.06.2018



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen