Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

„Rock im Park“ in Loshausen am 4. Juli 2015

Chipn´ Steel. Foto: nhLoshausen. Der Dornröschenschlaf des Loshäuser Guldurferein (LGF) endet nach sieben Jahren Pause. Mit einem stark verjüngten Vorstand meldet sich der LGF in der Welt der Konzertveranstalter zurück. Der  Schloßpark wird mit dem 26. Open Air Festival „Rock im Park“ am 4. Juli 2015 wieder wachgeküsst. Mitten unter alten Bäumen, direkt an der Schwalm gelegen, verleiht der Park dem Festival ein einmaliges Ambiente, was man sich nicht entgehen lassen sollte.  Ab 18.30 Uhr  gibt es fünf Stunden satten Rock und Blues. Mit Chipn´ Steel,  als Headliner, hat man eine der besten Joe Cocker Tribune Band  verpflichtet, die weit über die regionalen Grenzen bekannt sind.

Einfach Augen schließen und Frontmann Michael Dippel-Bocks mit der zehnköpfigen Truppe zuhören, wenn er mit seiner unnachahmlichen Stimme “ With A Little Help From My Friends“ singt. Joe Cocker hätte seine wahre Freude gehabt, wenn er noch unter uns verweilen würde.

FatCat. Foto: nhDesweiteren wird „FatCat“ im Park aufspielen. Das Rock & Blues Trio, bestehend aus Walter Musack (Schlagzeug), Nils Schmerer (Bass) und Oscar Jöckel (Gitarre, Gesang) servieren bei ihren Auftritten nur das feinste aus Rock & Blues der vergangenen 50 Jahre. Vor nicht einmal 18 Monaten haben sich die drei Neukircher Jungs zusammengefunden. Schon nach dieser kurzen Zeit bilden sie eine homogene Einheit auf der Bühne. Der Spaß, den die FatCats an den „Alten Schinken“ der 60er Jahre haben, schwappt ins Publikum über und so schaffen sie es das Gefühl von damals wiederzubeleben. Dies bewiesen sie zuletzt in der Antreffhalle zu Merzhausen vor nicht weniger als 1000 Zuschauern als Vorband von Barclays James Harvest feat. Les Holroyd.

Opener des 26. Rock im Park ist die  „J/M Band“. Eine neu gegründete Schwälmer Band. Die beiden ehemaligen Mitglieder der Band Noise Pollution  stehen normalerweise als Akustik-Duo auf der Bühne (als Kids spielten sie schon bei der Band Rollender Kies zusammen.  Sie verfügen also mit ihren gerademal 18 Jahren schon über jahrelange Bühnenerfahrung.  lassen sie sich von drei Rock im Park „Urgesteinen“ unter die Arme greifen

Weitere Informationen unter www.lgf.de. (red)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB