Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Homberg-Kolter kann ab sofort vorbestellt werden

Gut gewärmt zeigten sich Bürgermeister Dr. Nico Ritz (lnks) und Christoph Seipp  von der Firma MyKolter.de mit dem neuen Homberg-Kolter. Foto: DittmerHomberg. Vier bekannte Motive aus der Stadt zieren den in hell­ und dunkelgrauen Farbtönen gehaltenen Kolter. Bürgermeister Dr. Nico Ritz erhielt das erste Exemplar bei einem Besuch von Christoph Seipp im Homberger Rathaus. Neben dem Wahrzeichen der Stadt – dem Pulverturm– finden sich weitere Sehenswürdigkeiten wie die Burg, die Krone und das Gotische Haus wieder. Die Stadt Homberg (Efze) freut sich über die gelungene Zusammenarbeit mit dem Ideengeber und Herausgeber Christoph Seipp.

Dieser hat im Jahr 2013 das Projekt „MyKolter“ ins Leben gerufen, an der sich Homberg (Efze) als 25. hessische Stadt beteiligt. Der 31-Jährige möchte mit der Idee vor allem den „Kolter“ als Produkt, aber auch den Begriff selbst bewahren und damit ein Stück Kultur und Tradition pflegen. In Homberg sagt man „der Kolter“. Den meisten Hessen ist zwar klar, was sich hinter einem „Kolter“ versteckt. In den angrenzenden Bundesländern ist der Begriff allerdings schon weniger bekannt. Um das zu ändern und den Kolter bekannter zu machen, wählte Christoph Seipp ganz bewusst seine Bezeichnung. An dem Projekt ist außerdem die Solmserin Lea Weber beteiligt, die die jeweiligen Städtemotive liebevoll und möglichst detailliert zeichnet, bevor sie in den Stoff eingewebt werden. Hergestellt wird der Kolter derzeit in einer Wollweberei in NRW.

Um die hessische Region zu stärken, ist Christoph Seipp gerade auf der Suche nach hessischen Wollwebereien, mit denen er künftig zusammen arbeiten kann. Der Kolter hat die Maße 2 m x 1,50 m mit abgerundeten Ecken und besteht aus 60 % Baumwolle und 40 % Dralon (Maschinenwäsche möglich).

Der Kolter kann ab sofort in der Tourist­information am Marktplatz in Homberg (Efze), Telefon: (05681) 939161, vorbestellt und dann Anfang November zum Preis von 69,90 Euro dort abgeholt werden. So eignet sich die exklusive Decke auch als hervorragendes Geschenk zu Weihnachten und für Exil-Hessen, die ein Stück Heimat auf der Couch haben sollen. Die ersten zehn Käufer erhalten eine Ermäßigung von zehn Euro. Weitere Verkaufsstellen in Homberg sind in Planung. (di)

Weitere Infos über den Kolter: www.mykolter.de.



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com