Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

300 Fünft- und Sechstklässler laufen für MS-Betroffene

„Run for help“ der Kasseler Lichtenberg-Schule am 16. Juli

Kassel. Zugunsten MS-Betroffener richtet die Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule aus Kassel am Donnerstag, 16. Juli 2015, einen „Run for help“ aus. Der Erlös aus dem Sponsorenlauf kommt der Beratungs- und Betreuungsarbeit für an Multiple-Sklerose-Erkrankte in Hessen und örtlichen MS-Selbsthilfegruppen zu Gute. Dies ist bereits der 13. Benefizlauf, den das Kasseler Gymnasium ausrichtet, um MS-Kranke in Hessen zu unterstützen.

Gut 300 Fünft- und Sechstklässler der Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule aus Kassel treten am Donnerstag, 16. Juli 2015, ab 8.30 Uhr (zweiter Durchgang ab 10.30 Uhr) im Sportpark Heisebach unter dem Motto „Gesunde Füße laufen für kranke Füße“ zugunsten MS-Betroffener an. MS-Erkrankte sind auf Hilfe und Unterstützung angewiesen. Daher geht der Erlös dieses Wohltätigkeitslaufes an die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) Landesverband Hessen zur Betreuung und Beratung MS-kranker Menschen und ihrer Familien sowie an die MS-Kontaktgruppe Kassel und die MS-Selbsthilfegruppe Kassel. Vertreter beider Gruppen sowie Sonja Waschilowski von der Kasseler Beratungsstelle der DMSG Hessen werden beim Lauf vor Ort sein. Mitglieder beider MS-Gruppen werden sich um die Getränke und die Verpflegung kümmern. An der Strecke wird es einen Stand mit Wasser und Melonenstücken und zum Abschluss Rosinenbrötchen für die Kinder geben.

Vor allem geht es beim „Run for help“ nicht nur um die sportliche Leistung. So haben die Gymnasiasten im Vorfeld des Spendenlaufs einiges über die neurologische Erkrankung Multiple Sklerose erfahren: Die MS-Betroffenen Wilfried Aschenbrenner, Ursula Kiehl, Günter Reichert, Gudrun Wassmann und Ursula Borzutzky von der Kasseler MS-Gruppe, Rolf Birkelbach und Erika Kettenbeil von der Kontaktgruppe sowie Sonja Waschilowski von der Beratungsstelle hatten vorab mehrmals das Kasseler Gymnasium besucht. Im Unterricht erzählten sie anschaulich den Fünft- und Sechstklässlern, was Multiple Sklerose mit dem Körper anstellt, wie es ist, damit zu leben, und mit welchen Einschränkungen sich ein Betroffener arrangieren muss. Unterstützt wurden die Vertreter der DMSG Hessen bei ihrer Aufklärungsarbeit von Sportlehrerin Anja Flemming, die für die Organisation des Sponsorenlaufs an der Lichtenberg-Schule verantwortlich ist.

Bereits zum 13. Mal richtet das Kasseler Gymnasium einen „Run for Help“ aus, um MS-Kranke in Hessen zu unterstützen. Die Initiative hierzu stammte von der ehemaligen Schulsekretärin Petra Eikermann, die als Betroffene in der Kasseler MS-Gruppe engagiert ist, und 2001 erstmals den Benefizlauf an ihrer Schule angeregt hatte. Daraus wurde eine wahre Erfolgsstory für gemeinnütziges Engagement. (red)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com