Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Geschlossene Mannschaftsleistung beim Altenberger Kriterium

Regio Team trumpft auf: Plätze drei, vier fünf und sieben

Das Regio Team  macht Speed an der Spitze des Feldes (v.r.): Leonard Mayrhofer, Falk Hepprich und Philipp Sohn. Foto: nhMelsungen. Auch ohne ihren noch verletzten Spitzenmann Roman Kuntschik trumpfte das Regio Team SF der MT Melsungen beim 9. Altenburger Wenzelkriterium in Thüringen, einem KT/AB-Klasse-Rennen über 75 km, groß auf. Nach einem harten schnelle Rennen am vergangenen Samstag bei tropischer Hitze von über 40 Grad hatte sich am Ende die Anstrengung gelohnt, denn vier Regio Team-Fahrer konnten sich ganz vor platzieren. Routinier Axel Hauschke landete hinter dem Sieger Henner Rödel und dem Zweitplatzierten Ex-T-Mobile-Profi Eric Baumann (beide Team Ur-Krostizer-Giant) auf Platz drei.

Ihm standen die Falk Hepprich, Philipp Sohn und Leonard Mayrhofer nicht viel nach, die fleißig punkteten und in der Endabrechnung die Plätze 4, 5 und 7 belegten. Am heißesten Tag des Jahres hat sich die lange Anfahrt zum Rennen nach Altenberg für die nordhessischen Radsportler gelohnt.Hauschke konnte sich zunächst mit einem Fahrer des Teams Ur-Krostizer-Giant absetzen, im Verlaufe des Rennens stießen zwei weitere Fahrer dieses Teams dazu.  „Philipp und ich sind dann hinterher, um Axel zu unterstützen. Nachdem ein Fahrer von Ur-Krostizer abfiel, konnten wir in die Spitze fahren und schließlich das Feld sogar überrunden“, kommentiert Hepprich hinterher den Rennverlauf. Und Teamkapitän Hauschke ergänzt: „Heute konnten wir zeigen, dass wir ein echtes Team sind. Und das zählt besonders.“

Routinier Axel Hauschke konnte in Altenberg als Dritte auf Podium fahren. Foto: nhBeim nächsten Rennen am kommenden Wochenende in Oschersleben wird auch wieder Kuntschik im Einsatz und eine Woche später hat man mit Axel Hauschke und Philipp Sohn bei den Hessischen Meisterschaften im Einzelzeitfahren zwei heiße Eisen im Feuer.
Regio Team auch im Ausland im Einsatz

Regio-Team-Fahrer Kevin Vogel ist es gelungen einen der begehrten Startplätze in Übersee bei der „Tour Cycliste de Martinique“, einer 10-Etappenfahrt, die zur Zeit läuft, zu ergattern. Außerdem wird das Team nach 2014, als Axel Hauschke die Schlussetappe gewinnen konnte, auch in diesem Jahr Anfang September wieder beim Grandprix du Jumenlage, einer Mehretappenfahrt  in Vire/ Frankreich dabei sein. Mit von der Partie sind dann auch zwei Gastfahrer im Regio Team SF: Dennis Zülch und Max Feger (beide MT Melsungen). (red)

 



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen