Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Schwalm-Eder-Kreis in Hessen führend

Meiste energetische Sanierungsprojekte an öffentlichen Gebäuden

Schwalm-Eder. Seit dem Jahr 2013 gibt es im Land Hessen ein Förderprogramm für Kommunen, die ihre eigenen Gebäude energetisch modernisieren. Die Mittel, die das Land für dieses Projekt zur Verfügung stellt, stammen aus dem kommunalen Finanzausgleich und stehen allen Gemeinden, Städten und Landkreisen in Hessen zur Verfügung. Nach zweieinhalb Jahren Förderzeitraum hat das Hessische Wirtschaftsministerium nun Bilanz gezogen und die bisherigen Aktivitäten in diesem Bereich ausgewertet.

„Das Ergebnis der Auswertung“, so Landrat Winfried Becker in einer Presseerklärung, „hat uns sehr gefreut, – überrascht hat es uns nicht.“ So wurde in ganz Hessen bisher für 143 unterschiedliche Projekte eine Förderung für energetische Sanierungsmaßnahmen gewährt, davon wurden 30 Projekte  aus dem Schwalm-Eder-Kreis beantragt. Von diesen 30 Maßnahmen entfallen 22 auf Schulen des Schwalm-Eder-Kreises, die anderen acht Projekte sind Maßnahmen an öffentlichen Gebäuden in Städten und Gemeinden im Kreis.

Die beachtenswerte Häufung der Maßnahmen zur energetischen Sanierung an Schulen im Schwalm-Eder-Kreis hat maßgeblich mit dem im Jahr  2012 einstimmig gefassten Kreistagsbeschluss zu tun, mit dem ein langfristiges Modernisierungskonzept beschlossen wurde. So sollen bis ins Jahr 2024 insgesamt rund 29 Millionen Euro in Klimaschutzmaßnahmen und somit in die Steigerung der Energieeffizienz investiert werden. Von diesen Gesamtkosten sind nun schon in knapp 2 Jahren über 3 Millionen Euro als Fördermittel eingeworben worden. Dadurch reduziert sich der Einsatz von eigenen Finanzierungsmitteln erheblich und der Kreishaushalt wird entlastet.

„Neben der Kostenreduzierung bei der Finanzierung der Klimaschutzmaßnahmen ergibt sich auch noch ein weiterer positiver Effekt für den Kreishaushalt“, so Becker weiter, „denn die durchgeführten Maßnahmen reduzieren den Energieverbrauch erheblich und sorgen so dauerhaft für eine Verringerung der Bewirtschaftungskosten.“ (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen