Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Bundesverdienstkreuz für Hartmut Feldbusch

Neuental. Hessens Staatssekretär für Europaangelegenheiten, Mark Weinmeister, hat heute Hartmut Feldbusch aus Neuental mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht. Er würdigte dessen ehrenamtliche kommunalpolitische und soziale Arbeit und betonte seinen außerordentlichen Einsatz im kirchlichen Bereich. „Hartmut Feldbusch ist in Neuental-Römersberg auf das Engste mit der Entwicklung des Ortes verknüpft. Stets hat er sich für die Bürgerinnen und Bürger in seiner Heimatgemeinde engagiert und gemeinsam mit anderen Vieles bewirkt. Die heutige Ordensübergabe ist ein Zeichen des Dankes für diese Leistungen“, erklärte der Staatssekretär.

„Ohne Menschen, wie Hartmut Feldbusch, die sich in einer Vielzahl von Organisationen von der Kirche angefangen über den Kreisjagdverein, den Singkreis hin zur kommunalpolitischen Arbeit stark engagieren, wäre unsere Gesellschaft  um ein Vielfaches ärmer“, betonte Weinmeister. Es sei sehr schön, diese Arbeit heute entsprechend würdigen zu können. Hartmut Feldbusch war von 1981 bis 2006 Mitglied im Ortsbeirat Römersberg, wobei er von 1997 bis 2006 das Amt des Ortsvorstehers ausübte. Zudem war er in den Jahren 2001 bis 2011 Mitglied der Gemeindevertretung von Neuental, deren Vorsitz er von 2001 bis 2006 führte.

Hartmut Feldbusch hat sich neben der Kommunalpolitik aber auch stark im kirchlichen Bereich engagiert. Von 1976 bis 2008 war Herr Feldbusch als Kirchenvorsteher der Kirchengemeinde Römersberg aktiv, für die er sich auf vielfältige Weise eingesetzt hat. Bis heute steht er der Kirchengemeinde mit Rat und Tat zur Seite. Ein weiteres großes Interesse von Hartmut Feldbusch gilt dem Thema „Jagd“. Er war von 1985 bis 1997 Obmann für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Kreisjagdverein „Hubertus Fritzlar-Homberg e.V.“. Viele Presseartikel zu verschiedensten Themen trugen seine Handschrift und dienten der öffentlichen Aufklärung. In der Zeit von 1975 bis 2001 war er zudem aktives Mitglied im Bläserkorps des Vereins. Hartmtu Feldbusch war auch an der Gründung der Hegegemeinschaft Borken beteiligt. Zudem gehört Hartmut Feldbusch zu den Gründungsmitgliedern des 1985 gegründeten Singkreises Römersberg. Von Beginn an war er bis zum Jahre 2005 der Vorsitzende des Vereins. Darüber hinaus war Hartmut Feldbusch Vorstandsmitglied im Schützenverein Römersberg sowie aktives Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Römersberg. Seit 2009 ist Herr Feldbusch als Schöffe beim Landgericht Kassel tätig.

„Sie, Herr Feldbusch, haben durch Ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten viel Positives für die Menschen in Ihrer Gemeinde und darüber hinaus erreichen können. Sie haben Verantwortung in unserer Gesellschaft übernommen. Für diesen vorbildlichen Einsatz für unser Gemeinwohl möchte ich Ihnen unsere Anerkennung aussprechen. Dieses besondere Engagement verdient unsere höchste Anerkennung“, so Weinmeister abschließend. (red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com