Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Zuschüsse für Jugendarbeit in Städten und Gemeinden

Schwalm-Eder. Wie Landrat Winfried Becker mitteilt, fördert der Kreis seit vielen Jahren die Beschäftigung hauptamtlicher Fachkräfte für Jugendarbeit in den Städten und Gemeinden. Damit soll ein Anreiz geschaffen werden, möglichst flächendeckend offene Jugendarbeit zu etablieren. Den knappen Kassen der Städte und Gemeinden geschuldet, ist es in den letzten Jahren zu einem Rückgang der Zahl der Ortsjugendpflegen gekommen. Statt früher in 21 von 27 Städten und Gemeinden gibt es derzeit nur noch in 17 Kommunen hauptamtliche Jugendpflege.

Der Kreis beteiligt sich unverändert mit einem Zuschuss von 50 Prozent an den der Gemeinde für maximal eine Vollzeitstelle entstehenden Personalkosten. In diesem Jahr stehen dafür bis zu 460.000 Euro zur Verfügung, die in zwei Raten ausgezahlt werden. Die ersten 222.000 Euro sind bereits vom Kreisausschuss bewilligt worden, den Rest gibt es bei Nachweis der jahresbezogenen Personalkosten.

Neben der Beschäftigung einer Fachkraft für Jugendarbeit bei der Stadt oder Gemeinde gibt es auch Modelle der Kooperation zwischen politischer Gemeinde und Kirchengemeinde oder mit einem anderen freien Träger. (red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen