Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Friedensgebete zum Antikriegstag

Schwalm-Eder. Der Tag des Kriegsbeginns des Zweiten Weltkriegs am 1. September 1939 ist für Christinnen und Christen immer wieder Anlass, in den Kirchen für den Frieden zu beten. Wie schon in den letzten beiden Jahren wird deshalb im Zusammenhang dieses – auch „Antikriegstag“ genannten – Gedenktages in den Gemeinden der Region ein Friedensgebet in ökumenischer Verbundenheit gestaltet.

Dekan Christian Wachter (Ziegenhain) stellte in seiner Erklärung zum Antikriegstag das Stuttgarter Schuldbekenntnis der Evangelischen Kirche vom 18./19.10.1945 heraus: „Mit großem Schmerz sagen wir: Durch uns ist unendliches Leid über viele Völker und Länder gebracht worden.“ Er hält es für eine bleibende Aufgabe, Menschen, unabhängig von ihrer Herkunft stets mit Respekt und Würde zu begegnen und im Namen Jesu Christi dafür einzutreten, „dass allen Menschen und damit auch Fremden unter uns Achtung widerfährt“.

Dekan Wachter sieht gerade in dem Anwachsen der katholischen Kirche im Kirchenkreis Ziegenhain durch die Flüchtlinge aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten nach dem zweiten Weltkrieg ein „ermutigendes Zeichen“. Er verbindet das mit der Hoffnung, dass die Gläubigen der Region auch heute einer „kriegsbedingten Zuwanderung von Menschen aus fremden Ländern und Kulturen mit Sorgfalt, Zuversicht und Menschenfreundlichkeit begegnen.“

Der Ökumenekreis Treysa und die Ökumenische Konferenz der evangelischen Gemeinden in Schwalmstadt haben zusammen mit dem katholischen Pfarrverbund Mariahilf in Schwalmstadt verabredet – in diesem Jahr am 5. und 6. September 2015 – in allen evangelischen, katholischen und freikirchlichen Gottesdiensten mit den gleichen Worten um den Frieden zu beten. (red)

Gottesdienste mit ökumenischem Friedensgebet

Samstag, 5. September 2015:
Vorabendmesse in der Heilig Geist Kirche (Steinkautsweg) – 18 Uhr
St. Bonifatius Kirche zu Schrecksbach – 16 Uhr
St. Johannes der Täufer Kirche zu Frielendorf – 18 Uhr

Sonntag, 6. September 2015
Maria Hilf Kirche zu Schwalmstadt Trutzhain – 9.30 Uhr
Schlosskirche Ziegenhain (Paradeplatz)- 10 Uhr
Christuskirche (Treysa, Sachsenhäuser Str.) – 10 Uhr
Heilig Geist Kirche (Treysa, Steinkautsweg) – 10.15 Uhr
St. Josef Kirche zu Schwalmstadt Ziegenhain (Steinweg) – 11 Uhr
Stadtkirche Treysa  (Kirchplatz) – 10 Uhr
Kirche Frankenhain – 10 Uhr
Kirche Rommershausen – 10 Uhr
Kirche Ascherode – 11.15 Uhr
Kath. Kirche Gilserberg – 8.30 Uhr
St. Adalbert Kirche zu Neukirchen – 10.30 Uhr



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen