Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Ausstellung zeigt den Zauber heimischer Wälder

Urwald Sababurg. Foto: Manfred DelphoKassel. „Waldgeschichten aus der Heimat der Brüder Grimm“ ist bis 10. Oktober in der Markthalle Kassel zu sehen Märchenhaft und verwunschen sind die Wälder Nordhessens vielerorts. Der Naturfotograf Manfred Delpho hat ihren Zauber mit seiner Kamera eingefangen. Entstanden sind eindrucksvolle Bilder, die den Facettenreichtum der heimischen Wälder zeigen. Einige seiner schönsten Fotos sind im Rahmen der Wanderausstellung „Waldgeschichten aus der Heimat der Brüder Grimm“ zu sehen, die ab Donnerstag, 10. September 2015, in der Markthalle Kassel Station macht.

Die Ausstellung, die von der GrimmHeimat NordHessen präsentiert wird, verbleibt bis 10. Oktober in der Markthalle bevor sie ihre Reise durch die Region fortsetzt.

Der Wald taucht in vielen Grimm’schen Märchen auf. Mal als Schutzraum und Versteck, ein anderes Mal als bedrohliche Kulisse oder als Wohnort fantastischer Wesen. In den Fotos von Manfred Delpho kann man den Märchenwald mit all seinen Facetten wieder finden: Urwüchsige Eichen, die wie versteinerte Riesen aussehen. Ein Märchenschloss, weithin sichtbar auf einem bewaldeten Hügel. Buchenstämme, die sich dunkel vor dichtem Nebel abzeichnen. Zitate aus den Märchen der Brüder Grimm ergänzen die Foto-Ausstellung und zeigen, welche Bedeutung der Wald als Schauplatz der Märchen hat. „Unsere Ausstellung macht deutlich, dass der Märchenwald der Brüder Grimm direkt vor unserer Haustür zu finden ist. Er begeistert uns durch seine Vielfalt, bezaubert durch ein Netz verwunschener Pfade und gewährt uns immer wieder romantische Ausblicke über die liebliche Hügellandschaft Nordhessens“, sagt Markus Exner, Projektleiter GimmHeimat NordHessen.

Mit der Ausstellung über die märchenhaften Wälder Nordhessens beteiligt sich die Markthalle Kassel am Bunten Märchenherbst, der vom 11. bis 19. September 2015, mit vielen märchenhaften Aktionen in die Innenstadt lockt. „Die Ausstellung fügt sich hervorragend in das Programm des Bunten Märchenherbstes ein“, freut sich Andreas Mannsbarth, Geschäftsführer der Markthalle Kassel.

Der Besuch der Ausstellung „Waldgeschichten aus der Heimat der Brüder Grimm“ in der Markthalle Kassel (Wildemannsgasse 1) ist während der regulären Öffnungszeiten kostenlos möglich: donnerstags und freitags von 7 bis 18 Uhr sowie samstags von 7 bis 14 Uhr. (red)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com