Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Versuchter Handtaschenraub – Polizei sucht Zeugin

Schwalmstadt-Treysa. Zwei unbekannte männliche Täter versuchten am Samstagmorgen, 5. September 2015, 8.45 Uhr, einer 51-jährigen Schwalmstädterin die Handtasche zu entreißen. Die 51-Jährige ging von der Zwalmstraße zu Fuß in Richtung Ascheröder Straße. Sie benutzt die Fußgängerunterführung von der Zwalmstraße zur Ascheröder Straße. Als sie in der Mitte der Unterführung war, kamen ihr zwei Männer entgegen. Als die beiden Männer auf gleicher Höhe mit ihr waren, hat sie der jüngere der Beiden am rechten Oberarm gepackt , festgehalten und sie aufgefordert ihre Handtasche heraus zu geben.

Als sie dies nicht tat, zog er heftig an der Tasche. Bevor er sie bekommen konnte, hat der ältere Mann in angestoßen und nach oben gezeigt.  Von dort kam eine Frau mit ihrem Sohn in die Unterführung. Daraufhin hat der Jüngere aufgehört an der Tasche zu reißen und beide sind dann in Richtung Ascheröder Straße weggelaufen. Die Frau und der Junge sind dann an der 51-Jährigen vorbeigegangen, sie hatte nicht auf sich aufmerksam  gemacht.

Die beiden Täter können folgendermaßen beschrieben werden: Der jüngere Täter, welcher an der Handtasche, zog ist zirka 20 bis 25 Jahre alt, schlank, etwa 160 bis 165 Zentimeter groß und hatte schwarze kurze Haare mit einem Scheitel nach rechts. Er trug eine dunkelblaue Jeans und einen schwarzen Anorak. Auffällig war, dass er auf der rechten Hand vom Zeigefinger bis zum kleinen Finger Ringe tätowiert hatte. Der ältere Täter ist ungefähr 40 bis 50 Jahre alt, 180 bis 185 Zentimeter groß, korpulent und hat grau schwarzes schulterlanges Haar und einen grauen Vollbart. Der Bart war am Kinn gedreht und nach unten bis zur Brust geflochten. Außerdem hatte er im linken Ohr einen schwarzen Knopf. Er trug die gleiche schwarze, glitzernde Jacke wie der Jüngere und eine dunkelbraune Cordhose mit Streifen, die sich über die ganze  Hose zogen. Beide Täter haben eine dunkle Hautfarbe und sind  vom Typ her Südländer. Sie sprachen schlecht Deutsch und der Jüngere hat  gestottert.

Die Kriminalpolizei Homberg hat die Ermittlungen übernommen und sucht die Zeugin, welche mit ihrem Kind die Tatausführung in der Unterführung gestört hat. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Homberg unter (05681) 774-0. (ots)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen