Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Sparkassen-Cup: MT-Schülerinnen belegen dritten Platz

Das Staffel-Quartett der MT mit Lynn Olson, Franziks Ebert, Sarah Schnaudt und Parneet Dhaliwal. Foto: Alwin J. WagnerBorken/Melsungen. Obwohl Leichtathletik eine Individualsportart ist, wird einmal im Jahr aus den Individualisten ein Team. Das ist dann der Fall,  wenn im Schwalm-Eder-Kreis der Kreissparkassen-Cup der Leichtathleten ausgetragen wird. Da schlägt mancher Athlet zwei Fliegen mit einer Klappe, denn neben der Punktwertung für die Mannschaft hat er auch die Chance, eine Bestleistung zu erzielen, die in den Bestenlisten ihren Niederschlag findet.

Nach den Siegen überlegenen der Melsunger Frauen und Männern und dem zweiten Platz der MT-Schüler holten sich die Melsunger Schülerinnen beim 28. Kreissparkassen-Cup-Finale in Borken den dritten Platz. Genau wie die Schüler, wo Marvin Knaust (800m) und Navtej Dhalwal (Ballwurf) zwei erste Plätze holten, sicherten sich auch Lynn Olson (800m) und Sarah Schnaudt (Ballwurf) dieselben Disziplinsiege bei den Mädchen.

Enttäuschend war die Teilnahme der Leichtathletik-Vereine im Schwalm-Eder-Kreis, denn mit Remsfeld (2 Mannschaften), Borken, Geismar und Melsungen (2 Mannschaften) kämpften nur vier Vereine um den wertvollsten Leichtathletik-Pokal auf Kreisebene. Macht es noch Sinn, den Cup in dieser Form auch in den nächsten Jahren noch so auszutragen? Man vermisste die Schülerinnen aus Gensungen, die im Vorjahr noch den Sieg davon trugen! Wo waren die Schülerinnen aus Guxhagen, Spangenberg, Steinatal, Neukirchen, Treysa, Gudensberg oder Fritzlar? Werden diese einstigen Hochburgen weiße Flecke in der Leichtathletik? Melsungen hätte durch die erfolgreiche und gute Arbeit mit der Talentfördergruppe sogar noch eine weitere Mannschaft stellen können. Aber der Grundgedanke dieses Cups, der im Jahr 1989 zum ersten Mal durchgeführt wurde, war, alle Vereine im Schwalm-Eder-Kreis starten zu lassen, und sie mit einer Geldprämie zu motivieren. Es wird Zeit, dass sich die Verantwortlichen des Leichtathletikkreises zusammensetzen und einen neuen Modus ausarbeiten, damit dieser Cup einen neuen Reiz gewinnt!

Lynn Olson nahm den Pokal für den 3. Platz für das MT-Team in Empfang. Foto; Alwin J. WagnerDie Wettkämpfe der Schülerinnen begannen mit dem 100m-Sprint. Obwohl Sprintkönigin Jennifer Zuban (Remsfeld) nicht am Start war, weil sie zur gleichen Zeit beim Verbändekampf für Hessen in Heuchelheim startete, holte Remsfeld mit Imke Hofmann in diesem Wettbewerb  die optimale Punktzahl von sechs Zählern. Die 14-Jährige siegte deutlich vor Paula Tetem (Borken, 13,7) und Lynn Olson (Melsungen, 14,0).

Im anschließenden Weitsprung setzte Selina Burghardt (Geismar) die Akzente und siegte recht klar mit 4,80 Meter. Imke Hofmann sprang 4,54 m weit und holte vor Franziska Ebert (Melsungen, 4,48 m) weitere fünf Punkte für den TSV Remsfeld.

Stand nach zwei Wettbewerben
TSV Remsfeld 11 Punkte
Tuspo Borken 9 Punkte
TSV Geismar 8 Punkte
MT Melsungen I 7 Punkte
MT Melsungen II 5 Punkte
TSV Remsfeld II 4 Punkte

Pia Gille, die jüngste Starterin im MT-Team bot über 800 Meter eine tolle Leistung und blieb zum ersten Mal unter 3 Minuten. Foto: Alwin J. WagnerEin einsames Rennen gegen die Uhr lief Lynn Olson (Melsungen) über 800 Meter.  Nachdem sie die erste Stadionrunde in 76 Sekunden zurückgelegt hatte, war sie auf der zweiten Hälfte sogar noch zwei Sekunden schneller und hatte im Ziel fast 100 m Vorsprung.  Ohne sich voll auszugeben siegte sie nach 2:30,6 Minuten vor Sarah Henkel (2:49,1), die für Borken fünf Punkte holte. Als Dritte passierte Jolina Vaupel (Geismar, 2:51,9) die Ziellinie. Eine sehr gute Leistung bot auch Pia Gille (Melsungen). Die Schülerin vom Jahrgang 2005 blieb zum ersten Mal mit 2:58,2 Minuten unter drei Minuten.

Stand nach drei Wettbewerben
TSV Remsfeld 14 Punkte
Tuspo Borken 14 Punkte
TSV Geismar 12 Punkte
MT Melsungen I 13 Punkte
MT Melsungen II 7 Punkte
TSV Remsfeld II 5 Punkte

Nach dem Ballwerfen lagen die Schülerinnen aus Melsungen plötzlich in Führung. Sarah Schnaudt sorgte für die Überraschung des Tages, denn die Zwölfjährige, die vor zwei Jahren im Schulsport entdeckt wurde und seit dieser Zeit mit der Talentfördergruppe Leichtathletik an der Gesamtschule in Melsungen trainiert, warf den 200 Gramm schweren Lederball gleich im ersten Versuch auf 36,50 Meter. Die schnellkräfte Schülerin blieb damit mehr als sechs Meter über ihrer alten Bestweite. Da Christina Zuban (Remsfeld I) für ihre 32,50 Meter nur drei Punkte erhielt, zog Melsungen an den Schülerinnen aus dem Knüll vorbei. Paula Gnewuch (Remsfeld II) holte sich mit 33,50, einen halben Meter vor Emily Illing (MT II), den zweiten Platz.

Stand nach vier Wettbewerben
MT Melsungen I 19 Punkte
TSV Remsfeld 17 Punkte
Tuspo Borken 15 Punkte
TSV Geismar 12 Punkte
MT Melsungen II 11 Punkte
TSV Remsfeld II 10 Punkte

Auch nach dem Hochsprung führte die MT Melsungen, allerdings nur noch mit einem halben Punkt. Christina Zuban übersprang als einzige Athletin 1,40 Meter und holte somit die optimale Punktzahl. Selina Burghardt, die bereits  im Weitsprung sechs Punkte für Geismar bekam, sicherte sich mit übersprungenen 1,36 Meter  gemeinsam mit Franziska Ebert den zweiten Platz.  Michelle Bricke (Borken), die ebenfalls 1,36 m überquerte, wurde aufgrund der Mehrversuchsregel auf Rang vier gesetzt. Während Luzie Aschenbrenner (Remsfeld II) mit 1,32 m den fünften Platz belegte, blieb Emily Illing (Melsungen II) mit 1,20 m weit hinter den Erwartungen zurück.

Stand nach fünf Wettbewerben
MT Melsungen I 23,5 Punkte
TSV Remsfeld 23,0 Punkte
Tuspo Borken 18,0 Punkte
TSV Geismar 16,5 Punkte
MT Melsungen II 12,0 Punkte
TSV Remsfeld II 12,0 Punkte

Parneet Dhaliwal kam bei ihrem ersten Wettkampf im Kugelstoßen mit 6,90 m knapp an die 7m-Marke heran. Foto: Alwin J. WagnerIm Kugelstoßen demonstrierte Hammerwerferin Hannah Freidhof (Borken) ihre ganze Klasse und siegte mit guten 10,38 Meter. Therese Kistner (Geismar) überzeugte als Zweite mit 7,47 Meter. Spannend wurde es im Kampf um Platz drei, den schließlich Jana Fernandez (Remsfeld) mit 6,96 m gegen Parneet Dhaliwal aus Melsungen (6,90 m) für sich entschied. Auch Julia Langhorst (Melsungen II) blieb mit 6,12 Meter über der anvisierten 6m-Linie. Beide Schülerinnen aus Melsungen hatten drei Tage vorher zum ersten Mal eine Kugel in die Hand genommen und sich im internen Ausscheidungskampf für diesen Cup qualifziert.

Stand nach sechs Wettbewerben
TSV Remsfeld          27,0 Punkte
MT Melsungen I     26,5 Punkte
Tuspo Borken          24,0 Punkte
TSV Geismar            21,5 Punkte
MT Melsungen II     14,0 Punkte
TSV Remsfeld II         13,0 Punkte

Vor der abschließenden 4x100m-Staffel führte Remsfeld mit einem Vorsprung von 0,5 Punkten vor Melsungen. Aber durch die läuferische Überlegenheit der Mädchen aus der Knüllwald-Gemeinde war eigentlich alles schon entschieden. Es stellte sich aber die Frage, ob die Mädchen aus Borken noch in der Endabrechnung am Melsunger Team vorbeiziehen würden.

Nach guten Wechseln setzten sich Wagner, Bohl, Fernandez und Hofmann aus Remsfeld in 55,00 Sekunden erwartungsgemäß vor dem Team aus Borken (56,55) durch. Da die Staffelübergabe von Melsungen I stark verbesserungsfähig war und dadurch sogar Remsfeld II mit 58,17 Sekunden vor dem MT-Quartett ins Ziel kam, holten die Melsunger Schülerinnen im abschließenden Wettbewerb nur zwei enttäuschende Punkte, so dass sie auch noch von Borken um einen halben Zähler übertroffen wurden und am Ende nur Rang drei belegten. (ajw)

Endstand
TSV Remsfeld 33,0 Punkte
MT Melsungen I 28,5 Punkte
Tuspo Borken 29,0 Punkte
TSV Geismar 26,5 Punkte
MT Melsungen II 15,0 Punkte
TSV Remsfeld II 17,0 Punkte



Tags: , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen