Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Hessisches Bauhauptgewerbe zieht nur langsam an

Hessen. Der August gehört für das hessische Bauhauptgewerbe zu den umsatzstärksten Monaten. Von August bis einschließlich November wird häufig rund die Hälfte des Jahresumsatzes generiert. Wie das Hessische Statistische Landesamt mitteilt, stieg der baugewerbliche Umsatz im August 2015 aber nur sehr langsam auf gut 340 Millionen Euro und verfehlte das Vorjahresniveau mit einem Minus von 11,5 Prozent deutlich. Auch die Beschäftigung ging um 0,7 Prozent zurück. Lediglich die Auftragseingänge verbuchten ein Plus in Höhe von 3,2 Prozent.

Auftragseingang
Mit einem Volumen von mehr als 299 Millionen Euro übertrafen die Auftragseingänge im August 2015 das Vorjahresniveau um 3,2 Prozent. Davon kamen 156 Millionen Euro aus dem Tiefbau (minus 4,4 Prozent) und 143 Millionen Euro aus dem Hochbau (plus 13,0 Prozent).

Umsatz
Saisonbedingt steigen die baugewerblichen Umsätze in den Sommer- und Herbstmonaten stark an. Im August 2015 setzte das hessische Bauhauptgewerbe gut 340 Millionen Euro um. Das waren 0,4 Prozent mehr als im Vormonat, aber 11,5 Prozent weniger als im August 2014. Auch die kumulierten baugewerblichen Umsätze von Januar bis einschließlich August lagen 8,2 Prozent unter dem Vorjahresergebnis. Der baugewerbliche Gesamtumsatz setzt sich aus den drei Teilbereichen „Wohnungsbau“, „gewerblicher und industrieller Bau“ und „öffentlicher und Verkehrsbau“ zusammen. Der vergleichsweise wenig konjunkturabhängige Wohnungsbau übertraf im August mit knapp 67 Millionen Euro die Vorjahresumsätze um 3,6 Prozent. Die kumulierten Umsätze seit Jahresbeginn lagen sogar 9,0 Prozent über denen des Vorjahres. Weniger positiv entwickelten sich die Umsätze der Teilbereiche „gewerblicher und industrieller Bau“ und „öffentlicher und Verkehrsbau“, die um 22,3 Prozent auf knapp 143 Millionen Euro bzw. um 4,1 Prozent auf knapp 131 Millionen Euro fielen.

Beschäftigung
Die Beschäftigung im hessischen Bauhauptgewerbe erhöhte sich im August auf mehr als 25 000 Personen. Das waren allerdings 0,7 Prozent weniger als im August 2014.

Alle Zahlen beziehen sich auf Betriebe mit 20 oder mehr Beschäftigten. (red)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com