Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

FFH macht Handballfan Inka mit MT-Tickets glücklich

Inka Poser, hier in Begleitung ihres Vaters Holger, der den verhinderten Ehemann Patrick vertrat, freut sich zusammen mit den MT-Profis Michael Müller (li.) und Johannes Sellin sowie Maskottchen „Henner", über den Gewinn von zwei MT-Dauerkarten beim Gewinnspiel „Wünsch Dir was, dann kriegste das“ von HIT RADIO FFH. Foto: Alibek KäslerMelsungen. Als HIT RADIO FFH die Gewinner aus der betreffenden Spielrunde der Aktion  „Wünsch Dir was, dann kriegste das!” bekannt gab, war Inka Poser gerade auf dem Geburtstag ihrer Freundin. „Das Radio lief zwar, aber ich habe die Durchsage nicht mitbekommen”, erinnert sich die 25-Jährige. Erst die Anrufe von Freunden und die Postings auf ihrer Facebookseite machten sie darauf aufmerksam. So schaffte sie es doch noch, sich rechtzeitig bei Hessens meistgehörtem Radiosender zu melden und so in den Genuss der zwei heiß ersehnten Dauerkarten zu den Heimspielen des nordhessischen Aushängeschildes zu kommen.

Während sich andere Teilnehmer am FFH-Gewinnspiel Reisen, eine neue Einbauküche oder ein Auto wünschen, kamen für Inka Poser nur Dauerkarten für die MT Melsungen in Betracht. Kein Wunder, denn Inka und ihr gleichaltriger Mann Patrick sind nicht nur leidenschaftliche Fans, sondern spielen auch selbst Handball. Sie in der Bezirksoberliga- und er in der Bezirksligamannschaft der HSG Werra 09. Zu den Heimspielen der MT Melsungen nehmen sie die dreiviertelstündige Anreise aus dem heimischen Heringen, nahe Bad Hersfeld, nach Kassel gerne in Kauf. „Ich bin schon ziemlich handballverrückt, da muss mein Mann dann einfach mit”, verrät Inka Poser augenzwinkernd.

Gatte Patrick, in seiner eigenen Mannschaft als Kreisläufer aktiv, hat besonders das Spiel von „Positionskollege” Felix Danner im Blick, während Inka ein Faible für Johannes Sellin hat. Dass der MT-Rechtsaußen  zuletzt gegen Lemgo mit neun herrlichen Treffern so richtig aufdrehte, begeisterte sie natürlich besonders: „Das war schon ein cooler Auftritt und der grandiose Sieg hat uns Fans natürlich so richtig gute Laune gemacht!” Sie selber ist übrigens Rechtshänderin und bezeichnet sich als Allrounderin: „Ich spiele dort, wo mich der Trainer hinstellt, außer im Tor”, lacht Inka. Und was traut sie als Fachfrau der MT Melsungen in dieser Saison zu: „Die derzeitige Tabellenposition ist ja schon ein Träumchen. Ich kann mir gut vorstellen, dass sich die MT noch eine ganze Zeit lang dort oben hält”.

Dass Inka und Patrick – nun mit Dauerkarten ausgestattet  – erst recht kein Heimspiel ihrer MT mehr versäumen wollen, ist natürlich klar: „Wir haben schon die Spielpläne unsere eigenen Mannschaften mit dem der MT verglichen. Das passt alles wunderbar, bis auf das Match gegen die Rhein-Neckar Löwen, da könnte es zeitlich eng werden. Wenn unser Spiel zu Ende ist, müssen wir schnell unter die Dusche und dann geht’s ab nach Kassel”. (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com