Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Wirtschaftsförderer besiegeln neue Kooperation

Holger Schach, Regionalmanagement Nordhessen; Jens Ihle, Regionalmanagement Mittelhessen; Dr. Reiner Waldschmidt, Hessen Trade & Invest und Eric Menges, FrankfurtRheinMain (v.l.). Foto: nhKassel. Im Jahr 2014 haben sich 144 Unternehmen aus aller Welt neu in Hessen angesiedelt oder bestehende Investitionen erweitert. Wie in den vergangenen Jahren lag Hessen damit in der Spitzengruppe der Bundesländer bei der Gewinnung internationaler Investoren. Um diesen Spitzenplatz halten zu können, haben die regionalen hessischen Wirtschaftsförderungen FrankfurtRheinMain GmbH, Regionalmanagement Mittelhessen GmbH und Regionalmanagement Nordhessen GmbH sowie die Landeswirtschaftsförderung Hessen Trade & Invest GmbH in einer Kooperationsvereinbarung beschlossen, im Standortmarketing und bei der Investorengewinnung künftig noch enger als bisher zusammenzuarbeiten.

Über eine gemeinsame Datenbasis werden künftig Investorenkontakte und relevante Informationen zum Thema Standortmarketing zentral bei der Hessen Trade & Invest GmbH koordiniert. Das Kernanliegen besteht darin, einen Investor, welcher in der von ihm ursprünglich favorisierten Region keine geeignete Immobilie findet, direkt an eine der anderen hessischen Regionen zu vermitteln. Zentraler Bestandteil der Vereinbarung ist es ebenfalls, die Investitionsanfragen intensiver und systematisch abzustimmen, um Doppelarbeit auszuschließen und die Investorenbetreuung zu optimieren.

„Als Agentur des Landes Hessen ist die Hessen Trade & Invest zentraler Ansprechpartner für die Agenturen und Behörden des Bundes. Eine eng abgestimmte Zusammenarbeit ist für die Region FrankfurtRheinMain daher essentiell“, sagt Eric Menges, Geschäftsführer der Frank-furtRheinMain GmbH.

„Nordhessen hat sich in den letzten Jahren nicht nur zu dem zentralen Logistik- und Distributionsstandort in Deutschland entwickelt, sondern wird auch mit Zukunftstechnologien in den Bereichen Mobilität, Erneuerbare Energien und Gesundheitswirtschaft für internationale Unternehmen immer interessanter“, sagt Holger Schach, Geschäftsführer der Regionalmanagement Nordhessen GmbH. „Durch die jetzt besiegelte Kooperation können sich für uns wichtige Kontakte zu potenziellen Investoren ergeben – und die Investoren haben den klaren Vorteil, dass sie innerhalb kürzester Zeit ein für sie optimales Standortangebot in Hessen erhalten.“ (red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com