Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Erfolgreicher Abschluss der „schwäbischen Woche“?

Foto: HartungBalingen/Melsungen. Am 13. Spieltag in der DKB Handball-Bundesliga muss die MT Melsungen beim HBW Balingen-Weilstetten antreten. Anwurf in der Balinger Sparkassen-Arena ist am Samstag um 19 Uhr. Für die Nordhessen bildet dieses Spiel nach der Heimpartie am vergangenen Mittwoch gegen Göppingen den Abschluss der “kleinen schwäbischen Woche”. Der 31:21-Kantersieg gegen Frisch Auf ist dem Roth-Team Ansporn genug, auch in Balingen einen doppelten Punktgewinn anzupeilen.

Da waren sich am Mittwoch wohl alle Beobachter einig: Es war das beste Spiel, das die MT in dieser bislang ohnehin erfolgreichen Saison abgeliefert hat. Dem Team vom Hohenstaufen, das zuletzt in Kassel als Sieger vom Platz ging, wurde regelrecht eine Lehrstunde erteilt. Klar, dass die MT mit diesem Sieg und dem frisch erklommenen zweiten Tabellenplatz im Rücken am Samstag in Balingen mit breiter Brust auflaufen wird.

Die Gefahr, dass der auf Rang 16 stagnierende Gastgeber unterschätzt wird, ist dabei ganz sicher nicht gegeben. Zum einen, weil die MT erst in der letzten Saison erfahren musste, wie schwer es ist – unabhängig von irgendwelchen Tabellenkonstellationen – dort zu bestehen. Zum anderen, weil die Roth-Schützlinge trotz ihres seit Saisonbeginn andauernden Höhenfluges mental auf dem Teppich geblieben sind. “Balingen kämpft um den Klassenerhalt. Das ist für jeden Gegner immer eine gefährliche Situation”, weiß Momir Rnic. Der MT-Rückraumshooter, mit sechs Toren erfolgreichster Feldtorschütze im Spiel gegen Göppingen ist aber zuversichtlich, dass am Samstag alle mit der nötigen Konzertation zu Werke gehen.

Dem pflichtet auch Mannschaftskamerad Philipp Müller bei. Müller, der zusammen mit Felix Danner den Innenblock und damit das Prunkstück der MT-Defensive bildet: “Wir müssen gegen Balingen genauso entschlossen auftreten, wie gegen Göppingen. Eine gute Abwehr wird auch dort sehr wichtig sein”. Er muss es wissen, trug er doch von 2008 bis 2010 noch selber das Trikot der “Gallier von der Alb”.

Während die Gastgeber sich 14 Tage lang auf das Spiel vorbereiten konnten, hatte die MT aufgrund des Nachholpartie am Mittwoch gegen Göppingen eigentlich kaum Gelegenheit, sich mittels praktischem Training auf den Kontrahenten einzustimmen. Der Donnerstag stand eher im Zeichen der Regeneration und der Videoanalyse, der Freitag war bereits Reisetag. Mit nach Balingen gefahren ist übrigens dieselbe Besetzung, wie die, die auch am Mittwoch auf dem Parkett stand, also ohne die noch verletzten Fahlgren und Schröder.

Auch Balingen muss auf mehrere Spieler verzichten, darunter höchstwahrscheinlich auch auf den Ex-Melsunger Alexandros Vasilakis. Der Grieche plagt sich seit Wochen mit Problemen an der Patellarsehne. Dafür können die Schwaben aller Voraussicht nach mit einem spektakulären Neuzugang aufwarten: Mit Davor Dominikovic wurde ein abwehrstarker Profi vom HSV Handball blitzverpflichtet. Der Kroate soll helfen, den Klasenerhalt zu schaffen. Bislang hat der HBW erst vier Punkte auf der Habenseite. Sie resultieren aus dem Heimsieg gegen Lübbecke und dem Auswärtserfolg beim Bergischen HC. Aufhorchen ließ das Team von Trainer Markus Gaugisch allerdings bei der hauchdünnen 27:28-Niederlage in Magdeburg.

Für die MT ist das Ziel am Samstag klar: “Wir wollen unseren guten Lauf auch in Balingen fortsetzen und sind hochmotiviert, diese kleine schwäbische Woche erfolgreich abzuschließen”, bringt es Michael Roth auf den Punkt. Eine negative Überraschung, wie beim Auftritt in der Hinrunde, als die MT dort mit 23:28 verlor, soll unter allen Umständen vermieden werden.

Bisherige Bundesligavergleiche: 18 Spiele, 13 Siege MT, 4 Siege Balingen, 1 Remis; letzter Vergleich: Balingen/W. – MT 28:23 (27.05.2005).

Schiedsrichter in Balingen: Fabian Baumgart (Neuried) / Sascha Wild (Offenburg); DHB-Aufsicht: Bernd Andler

(Bernd Kaiser)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB