Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Neues IHK-Schwerpunkthema vorgestellt

8. Vollversammlung der IHK Kassel-Marburg – Zukunftsthema „Wirtschaft Digital“

Kassel. Für Dr. Walter Lohmeier war es die letzte IHK-Vollversammlung. Zum 1. Januar 2016 geht der 64-Jährige in den Ruhestand und überlässt Sybille von Obernitz die Leitung der Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg. Im Namen der Parlamentarier dankte IHK-Präsident Prof. Dr. Martin Viessmann Dr. Lohmeier für sein großes Engagement. „Mehr als 20 Jahre haben Sie in exzellenter Weise mit uns zusammengearbeitet. Sie haben stets für eine perfekte Vorbereitung unserer Sitzungen gesorgt. Und Sie haben zwischen dem Hauptamt und den Mitgliedern der Vollversammlung ein hervorragendes Vertrauensverhältnis aufgebaut“, so Viessmann.

Seiner Nachfolgerin Sybille von Obernitz wünschte Viessmann alles Gute und viel Erfolg bei der Ausübung ihres verantwortungsvollen Amtes an der Spitze der IHK Kassel-Marburg. „Auf die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ihnen im kommenden Jahr freue ich mich sehr.“

Wirtschaft Digital – IHK-Schwerpunktthema
Sybille von Obernitz erläuterte die Strategie der IHK Kassel-Marburg zur digitalen Transformation. „Mit Expertennetzwerken, Veranstaltungen, Publikationen und individuellen Beratungsangeboten werden wir den Prozess der digitalen Transformation in den Mitgliedsbetrieben unterstützen. Gerade die Themen Rechts- und Datensicherheit brennen den Betrieben auf den Nägeln, aber auch die erforderliche Kompetenzentwicklung der Mitarbeiter.“ Daten sind zunehmend ein entscheidender Wirtschaftsfaktor. Laut einem bundesweiten IHK-Unternehmensbarometer halten jedoch nur 27 Prozent aller Betriebe die Digitalisierung in ihrem Unternehmen für voll, beziehungsweise nahezu voll entwickelt. „Wir werden auch die digitale Transformation der IHK selbst forcieren. Ziel ist es, möglichst viele interne Arbeitsprozesse digital abzubilden. Aber das Ziel der weiteren Digitalisierung betrifft auch den Kontakt der IHK zu ihren Mitgliedern: Wir schaffen weitere Voraussetzungen dafür, dass unsere Mitglieder rechtssicher und möglichst vollumfänglich mit uns digital kommunizieren können. Auch ein weitestgehend papierloser Datenaustausch bei der Organisation der Berufsausbildungsprüfungen steht vor dem Roll-out.“

Finanzen
Traditionell im Fokus der Dezember-Vollversammlung stehen die Finanzen. So stellten die Parlamentarier mit großer Mehrheit die Nachtragswirtschaftssatzung mit dem Nachtragswirtschaftsplan für das Geschäftsjahr 2015 fest. Darüber hinaus stimmten die Mitglieder der Feststellung der vorgelegten Wirtschaftssatzung 2016 und des vorgelegten Wirtschaftsplans für das Geschäftsjahr 2016 zu.

Personalie
Prof. Dr. Reiner Finkeldey, Präsident der Universität Kassel, wurde einstimmig als außerordentliches nicht stimmberechtigtes Mitglied in die Vollversammlung der IHK Kassel-Marburg berufen. Er hatte Prof. Dr. Rolf-Dieter Postlep im Oktober 2015 an der Spitze der Universität Kassel abgelöst. (red)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com