Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Kochen Unplugged 2: Christoph Brand macht Musik essbar

Mark Forster stand für Kochen Unplugged 2 genauso mit Christoph Brand am Kochgerät wie ... Foto: Image AcencyFritzlar/Kassel. Vor gut zwei Jahren veröffentlichte Christoph Brand sein Buch „Kochen Unplugged“. Die Vision dahinter war, sich zusammen mit Künstlern an den Herd zu stellen und ihre musikalischen Ideen in essbare Kreationen zu übersetzen. Dieser Prozess wurde fotografisch und schriftlich dokumentiert; das Buch wurde zum Überraschungserfolg. Bei der Zusammenstellung der prominenten musikalischen Gäste half Brand sein umfangreiches Netzwerk aus der Musikindustrie und speziell der deutschen Hip-Hop-Szene, als deren Teil er sich seit gut 20 Jahren versteht.

Christoph Brand, der talentierte, kreative Koch mit großem Herz und gesundem Ehrgeiz, hat eine große Leidenschaft: die Musik – speziell HipHop, der ihn schon seit seiner Jugend eng begleitet. Und so reist Brand in Kochjacke und Nike Airs durch die Republik, die Hose dabei stets auf halb acht, die Frisur »geordnet unordentlich«. Der Nordhesse hat fast jeden relevanten Künstler der Szene bereits bekocht und bei Festivals wie »Rock im Park« oder dem »HipHop Open« für die nötige Seele im Catering gesorgt. Mit dem Rapper Curse verarbeitete er dessen Album »Freiheit« in einem musikalischen Kochbuch, in Kassel betreibt er ein Restaurant namens »Amy’s Weinhaus« – frei nach dem gleichnamigen Hit von Marteria.

... sein Musiker-Kollege Tim Benzko und ganz viele andere. Foto: Image AgencyDoch Brand wäre nicht Brand, wenn er in den letzten Jahren nicht noch mehr als eine Handvoll weiterer kulinarischer Projekte eröffnet hätte: So betreibt er neben den dem eigenen Restaurant in Kassel, noch die „Fliegenden Köche“, fährt seinen Foodtruck und ist kulinarisch für Samy Deluxe im „Gefundenen Fressen“, dem Barbecue-Haus im Hamburger Karoviertel, involviert, genauso wie in dem kleinen Laden „Heimat“ in Kassels Mitte. Brand ist ein Getriebener, der seine Vision der Verbindung von Kulinarischem und Kunst mit gesundem Ehrgeiz vorantreibt und dabei ein Arbeitspensum vorlegt, das an Selbstaufgabe grenzt.

»Kochen Unplugged 2« bringt einmal mehr seine beiden größten Leidenschaften zusammen: Es geht um kulinarische Seelennahrung, inspiriert von Musikern und ihren Leibspeisen. Für die elf Kapitel traf sich Christoph Brand jedes Mal mit einem Künstler und den Fotografen Rüdiger Glatz und Thilo Ross von der Image Agency. Mit den Acts (ASD, Marteria, Moses Pelham, Xavier Naidoo, Tim Benzko, Mark Foster uvm.) kochte Brand jeweils ein eigens auf sie zugeschnittenes Menü, wobei sowohl die Auswahl der Location als auch die zubereiteten Speisen eng mit ihnen abgestimmt wurde. Zugleich erlaubte sich Brand die eine oder andere augenzwinkernde Referenz an das Werk der jeweiligen Künstler in den einzelnen Menügängen.

Das Konzept »Unplugged« bedeutet: Keine geschmacksverstärkenden Zusatzstoffe, keine künstlichen Aromen, kein unnötiges Beiwerk. Nur frische, saisonale Produkte und ihre Wirkung in der Kombination. So wuchs ein ganzheitliches Dokumentationsprojekt, das die Interessen und Vorlieben diverser interessanter Menschen zusammenbrachte: Kochkunst, Musik und Fotografie. »Kochen Unplugged 2« eben.

Das Cover von Kochen Unplugged 2. Quelle: Christoph Brand„Kochen Unplugged 2“ (304 Seiten) ist am 4. Dezember 2015 erschienen und für 29,90 Euro (Standard-Version) oder 34,90 Euro (Limited Version) unter www.christoph-brand.com oder bei Amazon erhältlich. ISBN 978-3-00-051226-1. (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com