Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Fort- und Weiterbildung bei Hephata

Seminarheft für das erste Halbjahr 2016 herausgegeben

Schwalmstadt-Treysa. Das Referat für Fort- und Weiterbildung der Hephata Diakonie hat jetzt sein neues Seminarheft für das erste Halbjahr 2016 herausgegeben. Dort finden sich für den Zeitraum von Januar bis Juli 2016 insgesamt 33 Fort- und Weiterbildungsangebote in acht Bereichen. Diese sind sowohl für Mitarbeitende der Hephata Diakonie als auch für externe Interessenten konzipiert. Zusätzlich sind mit dem Modell der „mobilen Akademie“ weitere maßgeschneiderte Angebote buchbar.

Von der Konzeptionierung eines Seminares und der Suche nach einem geeigneten Referenten über die Anmeldungsabwicklung und Ausstellung der Teilnahmebescheinigungen bis hin zur Auswertung – die Fort- und Weiterbildung bietet Komplettlösungen an. Sowohl für Seminare auf dem Hephata-Stammgelände und in Hephata-Einrichtungen in Schwalmstadt als auch bei Auftraggebern vor Ort.

Die Bandbreite umfasst dabei acht Themen:
Konzepte und Methoden lebenslanger Bildung, Inklusion
Professionelle Kommunikation
Medizinisch-Psychologische Grundlagen
Rechtliche Rahmenbedingungen, Sicherheit, Gesundheit
Frühe Bildung, Arbeit in Kindertagesstätten
Leitungskompetenz
EDV und Bürokommunikation
Weiterbildungen und berufsbegleitende Ausbildungen

„Wir widmen uns im kommenden Jahr verstärkt den Themen der Personal- und Organisationsentwicklung“, sagt Andreas Koch, Leiter des Referates für Fort- und Weiterbildung. Dazu gehören auch Führungsthemen wie Konfliktmanagement, Führung und Gesundheit oder auch Moderation. „Hier haben wir unser Angebot von fünf auf sieben Seminare erweitert“, so Koch. Ein Baustein ist dabei die Kooperation mit dem Evangelischen Erziehungsverband e.V. (EREV). In dessen Fortbildungsreihe „ZUPE 2.0“ organisiert die Fort- und Weiterbildung vier von neun Modulen. Apropos Module: Auch das ist ein Trend des neuen Seminarheftes. Es finden sich zwar weniger Seminare als im vergangenen Jahr, diese finden nun jedoch häufig in mehreren Modulen an mehreren Tagen statt. Ein Beispiel dafür ist die Weiterbildung zum Praxisanleiter, die künftig an sieben statt bislang vier Tagen stattfindet. Oder auch das Seminar zur „Fachkraft für Unterstützte Kommunikation“, das nach sechs Modulen, Studienbriefen und einer Projektarbeit mit einem qualifizierten Zertifikat abschließt.

Eine weitere Neuerung ist das Model der „mobilen Akademie“. Andreas Koch: „Hier bieten wir maßgeschneiderte Seminare und Trainings inhouse, am Ort des Auftraggebers, an. Das gab es zwar früher auch schon, jedoch nicht in diesem Umfang und auch für externe Interessenten.“

Das Seminarheft für das zweite Halbjahr 2016 erscheint vor den Sommerferien 2016. Eine Vorschau gibt es bereits im aktuellen Seminarheft zu lesen. Nähere Informationen bei: Andreas Koch unter (06691) 18-1384 und unter E-Mail: andreas.koch@hephata.de. Das Seminarheft ist auch online verfügbar. Eine Anmeldung ist dort ebenfalls möglich: http://www.hephata.de/organisation/fort-weiterbildung. (me)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com