Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

MT verpflichtet Gabor Langhans für den Rückraum

Gabor Langhans wechselt zur MT Melsungen. Foto: HartungMelsungen. Personell blickt Handball-Bundesligist MT Melsungen bereits auf die nächste Saison. Mit Gabor Langhans vom Ligakonkurrenten TuS N-Lübbecke verpflichten die Nordhessen einen Linkshänder für den rechten Rückraum. Mit Langhans wurde ein Kontrakt über drei Jahre geschlossen.

„Als deutscher Trainer freue ich mich natürlich immer, wenn es uns gelingt, einen deutschen Spieler zu verpflichten, der zudem eine Perspektive hat“, erklärt Michael Roth. Der MT-Coach weiter: „Wichtig ist es uns auch, dass wir auf einer Positionen unterschiedliche Spielertypen zur Verfügung haben. Das wird auf Halbrechts mit Gabor Langhans und Michael Müller der Fall sein. Während Michael, der im Anfriff sehr stark Mann gegen Mann ist, eher den Zweikampf sucht, ist Gabor ein guter Distanzschütze. Wir brauchen als Alternative immer auch die so genannten einfachen Tore aus dem Rückraum – die genau genommen natürlich nie so einfach sind, wie es bisweilen den Anschein hat. Neben seinen Offensivqualitäten ist Gabor ausserdem ein recht passabler Abwehrspieler.“

„Wenn unser Trainer bei einem Spieler von Perspektive spricht, meint er neben dem Alter vor allem dessen sportliches Potenzial. Mit seinen 26 Jahren und seinen guten Anlagen als Sprungwurfschütze bringt Gabor Langhans beides mit. Darüber hinaus ist er ein sehr sympathischer Typ und passt damit auch menschlich hervorragend in unser Team“, ist Axel Geerken überzeugt.  Diese Überzeugung spiegelt sich in der Vertragsdauer wider, die gleich auf drei Jahre ausgelegt ist. Der Kontrakt beginnt am 1. Juli 2016.

Bis dahin wird Gabor Langhans seinen Umzug von Ostwestfalen nach Nordhessen längst bewältigt haben. Der gebürtige Berliner freut sich auf seine neue Mannschaft genauso wie auf die neue Umgebung. „Die MT zeigt eindeutig, dass sie auf dem Weg zu einer Spitzenmannschaft ist. Ich bin sicher, dass sie sich in diesem Jahr mit einer entsprechend guten Platzierung wieder für den Europapokal qualifiziert. Das wäre natürlich auch für mich eine tolle Sache, wenn ich dann international spielen könnte“. Dass er mit Michael Müller die klare Nummer eins im rechten Rückraum vor sich hat, spornt ihn eher an. „Michael ist ein Führungsspieler mit internationaler Erfahrung von dem ich noch einiges lernen kann“, ist sich Langhans sicher. „Aber“, so der 26-jährige augenzwinkernd, „ich werde versuchen, ihm tüchtig Konkurrenz zu machen.“

Die sportlichen Wurzeln von Gabor Langhans liegen in seiner Geburtsstadt Berlin, wo er als Jugendlicher beim VfL Tegel mit dem Handball begann. Etwas später spielte er bei den Füchsen Berlin, Seite an Seite mit dem heutigen MT-Rechtsaussen Johannes Sellin. Ehe es ihn dann über die Stationen Rostock (dort übrigens unter dem früheren MT-Coach Rastislav Trtik) und Eisenach in 2013 zum TuS N-Lübbecke verschlug. Hier bildet er zusammen mit Ex-MT’ler Jens Schöngarth ein Gespann auf der rechten Rückraumposition. Als Schöngarth das Verletzungspech ereilte, war Langhans dort plötzlich die Nummer eins. Mit 21 Treffern in den letzten vier Spielern untermauerte der Fast-Zweimetermann, dass er in der Lage ist, Verantwortung zu übernehmen.

Zu seinen Hobbies zählt Langhans neben seinem Interesse an amerikanischen Sportarten vor allem das Reisen in die Metropolen dieser Welt, wie zuletzt nach New York, wo er mit seiner Freundin über Silvester weilte. Der leidenschaftliche Handballprofi denkt aber auch schon über seine Zeit als aktiver Spieler hinaus und betreibt nebenher ein Fernstudium im Bereich Sportmanagement. Genauso wie übrigens sein künftiger Mannschaftskamerad Michael Allendorf. Nach Nordhessen wird Langhans im Sommer zunächst alleine umziehen, da seine Freundin noch in Berlin studiert.

Genau wie Langhans kam übrigens auch Linkshänder Malte Schröder vom TuS N-Lübbecke. Bei der MT spielt er seit 2012 im rechten Rückraum. Nach seinem Kreuzbandriss im August letzten Jahres kämpft sich Schröder inzwischen Zug um Zug in die Mannschaft zurück. Beim derzeit auf Fuerteventura stattfindenden Wintertrainingslager der MT will er die Grundlagen für sein Comeback auf dem Spielfeld Anfang Februar legen. Das wäre für Malte Schröder, der in dem Monat 29 Jahre alt wird, natürlich ein besonderes Geburtstagsgeschenk.

Kurzporträt Gabor Langhans
Geburtstag / Gebortsort: 10.04.1989 / Berlin
Größe / Gewicht: 1,98 m / 98 kg
Familienstand: ledig, aber liiert
Bisherige Vereine: VfL Tegel, Füchse Berlin, ThSV Eisenach, HC Empor Rostock, TuS N-Lübbecke (2013-2016)
International: 35 Jugendländerspiele
Hobbies: Interesse an amerikanischen Sportarten, Bereisen von Großstädten
Nebentätigkeit: Fernstudium Sportmanagement

(Bernd Kaiser)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen