Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

MT Melsungen und Fans spenden 4.586 Euro

Stefan Wimmel (2. Vorsitzender “Kleine Riesen Nordhessen e.V.“), Prof. Dr. med. Michaela Nathrath (1. Vorsitzende "Kleine Riesen Nordhessen e.V.“), Michael Müller, Marie Schmidt, Philipp Müller, Yvonne Sinning (Stationsleitung Kinderonkologie) und Dr. med. Thomas Voelker (Leitender Arzt des ambulanten KinderPalliativTeams Nordhessen) (v.l.). Foto: HartungKassel. Handball-Bundesligist MT Melsungen hat sich gemeinsam mit seinen Fans mächtig ins Zeug gelegt, um die Arbeit des ambulanten KinderPalliativTeams Nordhessen am Klinikum Kassel zu unterstützen. Durch den Verkauf von SOCIAL XMAS-Armbändern bei den letzten vier Heimspielen vor Jahresschluss kamen genau 4.586 Euro zusammen. Diesen Betrag überreichten nun die beiden MT-Profis Philipp und Michael Müller an “Kleine Riesen Nordhessen e.V.”, den rechtlichen Träger des KinderPalliativTeams.

“Große Kerle“ unterstützen “Kleine Riesen“ – unter diesem Motto stand die SOCIAL XMAS Aktion 2015 der MT Melsungen Bundesliga-Handball. Großartige 4.586 Euro kamen aus den Verkäufen der roten Armbänder mit der Aufschrift “60 Minuten Vollgas“ zusammen.

Mannschaftskapitän Michael Müller und sein Zwillingsbruder Philipp besuchten nun höchstpersönlich den Verein für ambulante Palliativversorgung unheilbar kranker Kinder und Jugendlicher in Nordhessen, um die Spende zu überreichen.

Prof. Dr. med. Michaela Nathrath, Vorsitzende des Vereins “Kleine Riesen Nordhessen e.V.” und Dr. med. Thomas Voelker, Ärztlicher Leiter des KinderPalliativTeams Nordhessen, empfingen die MT-Vertreter auf der kinderonkologischen Station des Klinikums Kassel und erläuterten die Arbeit des Vereins. Die Gäste waren sehr beeindruckt und konnten sich vor Ort ein Bild davon machen, welch hohe und wichtige Bedeutung diese Arbeit für die Kinder hat, deren Erkrankungen nicht mehr geheilt werden können. “Das macht uns schon sehr betroffen”, geben die beiden gestandenen Handballprofis unumwunden zu. “Aber wenn man dann sieht, wie sich diese Kinder über kleine Dinge freuen können”, so Michael Müller, “hat man das gute Gefühl, sie ein wenig von ihren Sorgen ablenken zu können”.

“Wir sind der Meinung, dass die Arbeit des KinderPalliativTeams Nordhessen weiterhin unterstützt werden muss. Deshalb werden wir die begonnene Kooperation mit den ‚Kleinen Riesen‘ auf jeden Fall fortsetzen”, erklärt Christine Höhmann zum Abschluss des Besuchs. Dabei verriet die MT-Marketingleiterin, dass künftig betroffene Kinder und ihre Familien auf Wunsch zu den Bundesligaspielen des MT-Teams in die Kasseler Rothenbach-Halle eingeladen werden und – sofern es der Terminkalender der Handballprofis ermöglicht – Spieler den Kindern einen Gegenbesuch beim Sommerfest der “Kleinen Riesen” abstatten werden.

Hintergrund:
Der gemeinnützige Verein „Kleine Riesen Nordhessen e.V.“ ist der rechtliche Träger des KinderPalliativTeams Nordhessen. Er engagiert sich für den Aufbau und die dauerhaft zuverlässige Etablierung des ambulanten Teams aus Ärzten, Pflegern, Psychologen und Therapeuten zur medizinisch-pflegerischen und psychosozialen Versorgung von schwerkranken und sterbenden Kindern und Jugendlichen in der Region Nordhessen. Die Palliativmediziner, Pflegekräfte, Therapeuten und Psychologen begleiten schwerstkranke Kinder und Jugendliche in der gesamten Region Nordhessen auf ihrem letzten Lebensweg. Wir arbeiten ambulant und versorgen die jungen Patienten dort, wo ihr familiärer Mittelpunkt liegt: Zuhause.

Das KinderPalliativTeam ist in 24-Stunden-Rufbereitschaft tätig, um die Betroffenen umfassend und bei Bedarf in ihrer vertrauten Umgebung versorgen zu können. Wir sind so oft unterwegs, wie unsere Patienten und deren Familien unsere Hilfe, Fürsorge und Erfahrung benötigen. Mit der SOCIAL XMAS-Aktion der MT Melsungen nutzte der Verein ein willkommene Gelegenheit, seine Arbeit einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren und darauf aufmerksam zu machen, dass z.B für die Gewährleistung der notwendigen psychosoziale Betreuung und Begleitung der betroffenen Familien in der schwierigen Zeit finanzielle Unterstützung und Spenden von außen unabdingbar sind.

Weitere Infos: www.kleine-riesen-nordhessen.de. (Bernd Kaiser)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen