Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

CDU: Beteiligung an der EAM prüfen

Melsungen. Nach dem Ausstieg der Stadt Melsungen aus der Fulda-Eder-Energie (FEE) will die CDU überprüfen lassen, inwiefern eine Beteiligung an der „neuen“ EAM möglich ist. Durch die Vergabe der Konzessionen für die Netze erzielten die Kommunen jährliche Einnahmen, heißt es zur Begründung. Darüber hinaus beteiligten sich Kreise, Städte und Gemeinden an Unternehmen, die im Strommarkt tätig seien, um weitere finanzielle Vorteile zu erzielen.

„Durch die Aufgabe des Engagements in der FEE steht Melsungen aktuell ohne diesen Zusatznutzen da. Dabei gibt es hier eine sichere Einnahmequelle und der Erwerb der Anteile ist durch die Rahmenbedingungen praktisch risikofrei“, schreiben die Melsunger Christdemokraten in einer aktuellen Pressemitteilung. „Wenn es Geld zu verdienen gibt, sollte man als Stadt zugreifen. Das war immer der Antrieb der CDU in dieser Frage. Der strategische Partner ist dabei austauschbar.“

Für die Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 2. Februar 2016 habe die CDU einen entsprechenden Antrag eingebracht. Das neue Parlament solle dann über eine mögliche Beteiligung entscheiden. (red)



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com