Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Neue Energie für alte Häuser

Jahresempfang im Kongress Palais Kassel

Kassel. Der zweite Jahresempfang „Neue Energie für alte Häuser“ vernetzt Sanierungsexperten und gibt Impulse zum Energiesparen. Über 150 Fachleute aus Politik, Handwerk sowie der Bau- und Immobilienbranche folgten der Einladung ins Kongress Palais Kassel. Um die Klimaschutzziele in Kassel und Region zu erreichen, ist es notwendig, die Vernetzung und Zusammenarbeit aller Beteiligten zu fördern. Dies ist Ziel des Jahresempfangs „Neue Energie für alte Häuser“, der nach einem erfolgreichen Auftakt im letzten Jahr wieder unterschiedlichste Akteure aus dem Bereich der energetischen Gebäudesanierung und Energieeffizienz zusammenbringt.

Stadt und Landkreis Kassel luden erneut gemeinsam mit deENet, Regionalmanagement Nordhessen, Kreishandwerkerschaft und Energie2000 zum Jahresempfang ein.

Eine Podiumsdiskussion beleuchtete die Herausforderungen der energetischen Sanierung aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Teilnehmer der Diskussionsrunde waren: Frank Rosner (Städtische Werke Kassel), Jutta Steinbrecher  (ZUB – Zentrum für Umweltbewusstes Bauen), Torben Schmitt (Stadt Kassel/Sanierungsmanager in der Eichwald-Siedlung) und Thomas Barth (Kasseler Sparkasse).

Stadtbaurat Christof Nolda betonte: „Die Stadt Kassel ist sich ihrer Aufgabe zu informieren bewusst und hat deshalb die Kampagne „Neue Energie für alte Häuser“ ins Leben gerufen. Es ist eine gemeinsame Aufgabe von uns allen, von Planern, Handwerkern und Energieberatern, gut zusammenzuarbeiten und das Thema energetische Sanierung voranzubringen.“

Auch Susanne Selbert, Erste Kreisbeigeordnete des Landkreises Kassel, verwies auf das enorme Potenzial, das in Investitionen in Energieeffizienz im ländlichen Raum steckt. „Eine neue Heizung, moderne Fenster und Türen, eine dem neuesten Stand entsprechende Dämmung eines Altbaus kann bis zu 80 Prozent der benötigten Energie reduzieren und nebenbei für ein gemütliches Zuhause sorgen. Das gilt übrigens auch für denkmalgeschützte Häuser, in denen oft mehr Einsparpotenziale zu heben sind, als viele Menschen glauben. Der Landkreis Kassel bietet daher für denkmalgeschützte Häuser eine kostenfreie energetische Erstberatung an, um so Möglichkeiten des Erhalts und der nachhaltigen Weiternutzung der denkmalgeschützten Immobilie aufzuzeigen.“

Die Abendveranstaltung war auch Auftakt für die zweite Kasseler Bau- und Immobilienmesse, die am Wochenende viele Bauinteressierte und Sanierungswillige ins Kongress Palais zieht. Am 30. Januar geben Energieberater, Finanzdienstleister und Vertreter der verschiedenen Gewerke in einem umfangreichen Vortragsprogramm im Rahmen des begleitenden InfoTags „Neue Energie für alte Häuser“ Antworten und bauen Unsicherheiten im Sanierungsdschungel ab.

Durch energetische Sanierungsmaßnahmen lässt sich nicht nur Energie und damit Geld sparen, sondern auch ein wichtiger Beitrag für den Klimaschutz leisten. Der Wärmesektor ist für einen großen Teil der klimaschädlichen Emissionen verantwortlich. Im Klimaschutzkonzept der Stadt Kassel heißt es, dass vom Gesamtenergiebedarf der Bereich Wohnen mit 39 Prozent den größten Anteil ausmacht. Gleichzeitig liegt hier ein enormes Einsparpotential vor. Aufgrund des bereits spürbar gewordenen Klimawandels und seiner zukünftigen Auswirkungen wird daher eine jährliche Gebäudesanierung von 2,5 bis 3 Prozent gefordert. (red)

Diskussionsrunde von Sanierungsfachleuten:
Christof Nolda – Stadt Kassel
Susanne Selbert – Landkreis Kassel
Alexandra Kaske-Diekmann – Kreishandwerkerschaft Kassel
Dr. Martin Hoppe-Kilpper – deENet
Jannis Haack – Regionalmanagement Nordhessen
Jochen Bennewitz – Städtische Werke Kassel
Jutta Steinbrecher – ZUB, Universität Kassel
Torben Schmitt – Stadt Kassel
Thomas Barth – Kasseler Sparkasse



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com